13. März 2017

Zwei-Schalen-Unterschenkelorthesen mit Condylenabstützung in Carbontechnik (Easypreg)

Unterschenkelorthese

Mit individuell gefertigten Zwei-Schalen-Unterschenkelorthesen aus Easypreg lassen sich besonders leichtgewichtige und dünnwandige Versorgungen auch für komplexe Krankheitsbilder fertigen. Fall­beispiele aus der Diabetesversorgung veranschaulichen die Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten. Von Martina Hennicke

Durch Komplikationen in der Wundheilung chronischer Wunden oder durch Wundheilungsstörungen am Fuß, zum Beispiel als Folge von Diabetes, einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit, Polyneuropathie, Amputationen oder von Infekten, sind viele Patienten in ihrer Mobilität erheblich eingeschränkt. Aufgrund der gestörten Wundheilung besteht die Gefahr weiterer, schwerwiegender Komplikationen. Wunden am Fuß können jedoch nur heilen, wenn sie entlastet werden, sonst helfen auch die bes­te Wundversorgung und die modernste Wundauflage nicht.

Für eine besonders gute Entlastung können Unterschenkelorthesen eingesetzt werden. Mit ihnen kann eine gezielte Druckumverteilung erreicht werden; die Orthese übernimmt einen großen Teil der Kraft, die im Gehen und Stehen auf den Fuß einwirkt.

Zur Entlastung des Unterschenkels wird eine Vielzahl von konfektionierten Unterschenkelorthesen-Systemen angeboten. Diese Hilfsmittel können sehr schnell eingesetzt werden und sind recht kostengünstig. Doch oft stoßen konfektionierte Unterschenkelorthesen an ihre Grenzen: Viele sind zu schmal in der Fußschale und zu eng im Beinschaft. Denn die zu versorgenden Füße und Beine der Patienten entsprechen meist keiner „Norm“ und weisen häufig Veränderungen in Form schwerer Deformitäten, Schwellungen oder Zustand nach Amputation auf, so dass sie nicht in Konfek­tionsgrößen passen.

Diese Patienten können mit einer Zwei-Schalen-Unterschenkelorthese individuell versorgt werden. Dadurch kann der Patient mobilisiert werden, was die Wundheilung fördern und die Lebensqualität des Patienten steigern kann.

Laut Hilfsmittelkatalog der GKV sind individuelle Anfertigungen von Unterschenkelorthesen nur dann indiziert, wenn industriell gefertigte Orthesen auf Grund technischer, medizinischer oder  anatomischer Gegebenheiten nicht verwendet werden können.

Sie besitzen ein Printabonnement, oder sind bereits registriert? Jetzt einloggen!
Lesen Sie jetzt den kompletten Artikel.
Angebot auswählen und sofort weiterlesen.
Oder direkt ein Printabonnement?
1 Jahr Orthopädieschuhtechnik für nur 138,35 € inkl. Mwst. und Versand.
Fordern Sie jetzt gleich Ihr Printabonnement an. Zum Formular
Sie besitzen ein Printabonnement, oder sind bereits registriert? Jetzt einloggen!
Sind Sie bereits Abonnent und haben Ihre Zugansdaten vergessen?
Fordern Sie jetzt gleich Ihre Zugansdaten an. Zum Formular