28. September 2009

Bundesministerium unterstützt Messeteilnahme

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) setzt 2010 erstmals die Orthopädie + Reha-Technik auf die Liste des Messeprogramms für „Junge, innovative Unternehmen“. Diese findet vom 12. bis 15. Mai 2010 in Leipzig statt. Mit dem Programm will das BMWi die Teilnahme von jungen Firmen an internationalen Leitmessen forcieren. Ab sofort können Interessenten einen Antrag auf finanzielle Unterstützung beim BMWi einreichen.

Unterstützt wird die Beteiligung an dem von den Messeveranstaltern organisierten Gemeinschaftsstand. Begünstigte sind rechtlich selbstständige innovative Unternehmen mit Produkt- und Verfahrens-Neuentwicklungen, die jünger als zehn Jahre sind. Die Firmen müssen ihren Sitz und Geschäftsbetrieb in der Bundesrepublik Deutschland haben und die jeweils gültige EU-Definition für ein kleines Unternehmen (weniger als 50 Mitarbeiter und Jahresbilanzsumme oder Jahresumsatz von höchstens 10 Millionen Euro) erfüllen. Bis zu zehn Unternehmen können sich auf dem Gemeinschaftsstand präsentieren. Die Standfläche pro Firma soll zehn bis 15 Quadratmetern, mindestens aber sechs betragen.

Das Ministerium fördert die Kosten für Standbau und Standmiete bei den ersten beiden Messebeteiligungen in Höhe von 80 Prozent, die maximale Obergrenze beträgt 7500 Euro pro ausstellendem Unternehmen. Der Aussteller muss sich bis spätestens acht Wochen vor Messebeginn beim Messeveranstalter zur Teilnahme am Gemeinschaftsstand anmelden. Weitere Informationen wie zum Beispiel Förderrichtlinien und der Antrag auf Zuschuss für den Gemeinschaftsstand stehen auf der Internetseite www.bafa.de zum Download bereit.

Weitere Infos dazu auch unter
www.bafa.de/bafa/de/wirtschaftsfoerderung oder www.auma.de/imf.