28. September 2009

Hilfsmittel-Ausgaben der GKV gestiegen

Die Hilfsmittel-Ausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung sind im ersten Halbjahr um 5,5 Prozent (je Versicherten) auf insgesamt 2,6 Milliarden Euro gewachsen. Für die Leistungsbereiche insgesamt lag das Plus je Versicherten bei 6,2 Prozent.

Hilfsmittel stellen damit drei Prozent der gesamten GKV-Ausgaben. Nach Kassenarten entwickelten sich die Hilfsmittel-Aufwendungen wie folgt: Ortskrankenkassen + 6,1 Prozent, Betriebskrankenkassen + 7,3 Prozent, Innungskrankenkassen + 11,2 Prozent, Knappschaft-Bahn-See - 5,3 Prozent, Ersatzkassen + 3,8 Prozent und Landwirtschaftskassen - 1,1 Prozent.