15. April 2010

GKV-Trendbarometer: Traditionell „abwärts“ im 1. Quartal

Wie in den vergangenen Jahren liegt der Umsatz der orthopädieschuhtechnischen Betriebe mit der GKV im 1. Quartal 2010 unterhalb der Index-Linie von 100 (= durchschnittliches Quartal 2006). Dies zeigt das aktuelle GKV-Trendbarometerder der opta data Abrechnungs GmbH, Essen. Mit 94,8 Punkten zeigt sich das traditionell schlechte erste Quartal 2010 aber um 3,0 Punkte besser als das 1. Quartal 2009.

Eine ähnliche Entwicklung ist bei der „Verordnungsanzahl“ erkennbar. Diese Kennzahl sank im 1. Quartal 2010 auf 96,7 Punkte. Im Vergleich zum 1. Quartal 2009 ist das ein Plus von 1,2 Punkten. Da die Steigerung bei der Verordnungsanzahl niedriger ausfällt als die beim Gesamtumsatz, muss sich der durchschnittliche Wert einer Verordnung im 1. Quartal 2010 verglichen mit dem Vorjahresquartal ebenfalls verbessert haben. Auch wenn die Linie „100“ erneut nicht „geknackt“ wurde, bedeuten die 98,0 Punkte im 1. Quartal 2010 das beste Ergebnis seit über zwei Jahren (1. Quartal 2009: 96,2). In das GKV-Trendbarometer der opta data fließen Daten von zirka 750 orthopädieschuhtechnischen Betrieben ein.