21. Juli 2010

Verband der Ersatzkassen bewirbt sich als Präqualifizierungsstelle

Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) hat beim GKV-Spitzenverband einen Antrag auf Benennung als Präqualifizierungsstelle gestellt. Werden die personellen und fachlichen Voraussetzungen als gegeben anerkannt, kann die vdek-Präqualifizierungsstelle Qualitätsprüfungen von Leistungserbringern zur Abgabe von Hilfsmitteln durchführen.

„Leistungserbringer, die Hilfsmittel abgeben, können ihre fachliche Eignung zur Versorgung mit Hilfsmitteln zukünftig durch eine Präqualifizierungsstelle überprüfen lassen und erhalten bei Eignung ein entsprechendes Zertifikat“, so der Vorstandsvorsitzende des vdek Thomas Ballast. Mit dieser Bescheinigung können die Leistungserbringer dann in Vertragsverhandlungen mit den Krankenkassen treten oder sich an Ausschreibungen für die Versorgung mit bestimmten Hilfsmitteln beteiligen. „Eine Versorgungsgarantie ist mit der Präqualifizierung allerdings nicht automatisch verbunden“, erklärte Ballast.

Bis die ersten Präqualifizierungsstellen benannt sind, wird der vdek die Qualitätsprüfungen für die Ersatzkassen in gewohnter Weise durchführen. Leistungserbringer können ihre Anträge und Änderungsmeldungen so lange wie bisher an die jeweilige vdek-Landesvertretung in ihrem Bundesland schicken.

Erste Anträge auf Präqualifizierung können nach der Entscheidung über die Benennung durch den GKV-Spitzenverband beim vdek voraussichtlich ab November 2010 gestellt werden. Dazu wird eine eigene Homepage der vdek-Präqualifizierungsstelle eingerichtet, auf der künftig auch über das zu entrichtende Entgelt informiert wird. Erste Informationen zur Präqualifizierung sind über die vdek-Homepage www.vdek.com zu erhalten.

Leistungserbringer können sich bei Fragen zum Präqualifizierungsverfahren bereits jetzt an den künftigen fachlichen Leiter der vdek-Präqualifizierungsstelle unter folgenden Kontaktdaten wenden:

Christian Bumiller
Tel. 05 11 / 3 03 97 - 57,
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Thomas Ballast, wies darauf hin, dass Antragsteller einen persönlichen Ansprechpartner vor Ort haben werden. Die Präqualifizierung solle zu einem fairen Preis erfolgen.

Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) ist Interessenvertretung und Dienstleistungsunternehmen aller sechs Ersatzkassen, die zusammen mehr als 24 Millionen Menschen in Deutschland versichern:

- BARMER GEK,
- Techniker Krankenkasse,
- Deutsche Angestellten-Krankenkasse,
- KKH-Allianz,
- HEK - Hanseatische Krankenkasse,
- hkk.