21. Juli 2010

GKV-Trendbarometer: Verordnungswert stagniert

Im 2. Quartal 2010 hat das orthopädieschuhtechnische Handwerk gegenüber dem Vorjahresquartal ein Plus von 2,5 Punkten beim Gesamtumsatz erzielt. Das geht aus dem aktuellen GKV-Trendbarometer der opta data Abrechnungs GmbH, Essen, hervor. Mit 102,6 Punkten liegt der Gesamtumsatz allerdings nur gering über dem durchschnittlichen Quartalswert aus 2006 (= Index 100).

Bei der Verordnungsanzahl eines durchschnittlichen OST-Betriebes zeigt sich das 2. Quartal 2010 mit 111,3 Punkten insgesamt freundlich (plus 2,7 Punkte gegenüber dem 2. Quartal 2009). Wenig erfreulich ist dagegen nach wie vor die Entwicklung des durchschnittlichen Rezeptwertes. Mit 92,1 Punkten liegen die Erstattungspreise auch im 2. Quartal 2010 deutlich unter dem Niveau von 2006. Gegenüber 2009 zeigt sich diese Kennzahl nahezu stabil (2).

In das GKV-Trendbarometer der opta data Abrechnungs GmbH, Essen, fließen Daten von ca. 750 orthopädieschuhtechnischen Betrieben ein.