23. August 2010

Prof. Dr. Reinhard Burger ist neuer Präsident des Robert Koch-Instituts

Prof. Dr. Reinhard Burger ist der neue Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI). Er wurde vom Bundespräsidenten Christian Wulff auf Vorschlag des Bundeskabinetts ernannt.

Der neue Präsident des RKI kennt das Institut bereits seit vielen Jahren und hat zu seiner weltweiten Reputation beigetragen. Der gelernte Mikrobiologe übernahm als Professor der Immunologie nach diversen Forschungsaufenthalten in den USA und China 1987 zunächst die Leitung der Abteilung Immunologie. Seit 1998 ist Prof. Dr. Reinhard Burger Leiter der großen Abteilung Infektionskrankheiten des Instituts, zu der die Laborbereiche Virologie, Bakteriologie, Krankenhaushygiene und Parasitologie / Mykologie gehören. Im Januar 1999 übernahm er zudem die Funktion des stellvertretenden Institutsleiters und wurde im April 2001 zum Vizepräsidenten des Robert Koch- Instituts ernannt. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Sicherheit von Bluttransfusionen und Blutprodukten. Prof. Dr. Reinhard Burger ist international bekannt und vernetzt durch die Vertretung Deutschlands in vielen internationalen Gremien sowie durch die Mitgliedschaft in verschiedenen wissenschaftlichen Gesellschaften (z.B. American Association of Blood Banks, American Association of Immunologists).