01. September 2010

DSI: "Initiative Passender Schuh" gestartet

Der Deutsche Fußreport hat gezeigt: Die Deutschen wissen zu wenig über Schuhe und Passform. Am 18. August 2010 fiel auf einer Pressekonferenz in Frankfurt a. M. der Startschuss für die "Initiative Passender Schuh" und sorgte für reges Medienecho. Die Informationskampagne möchte Fuß- und Schuhbewusstsein schaffen – und tritt dabei auch an Endverbraucher heran.

82 Prozent der Deutschen trägt nicht die passenden Schuhe, propagiert die »Initiative Passender Schuh«. Dabei beruft sich die Informationskampagne, die vom Deutschen Schuhinstitut (DSI) zusammen mit Schuhherstellern ins Leben gerufen wurde, auf den Deutschen Fußreport, der die gewählten Schuhgrößen der Teilnehmer mit den Messergebnissen ver­glich. Dabei zeigte sich: Die Mehrzahl der Menschen ist über ihre tatsächlich benötigte Schuhgröße und -weite nicht informiert. Das möchte die »Initiative Passender Schuh« jetzt ändern.

Neben gezielter Medienarbeit stellt die Initiative das Buch »Wie finde ich meinen passenden Schuh?« ins Zentrum ihrer Aufklärungskampagne. Die Besonderheit: es richtet sich direkt an Endverbraucher und möchte darüber informieren, worauf beim Schuhkauf zu achten ist. In verständlicher Sprache werden Ergebnisse des Deutschen Fußreports aufbereitet und Hinweise gegeben, was einen passenden Schuh ausmacht und wie man die Fußgesundheit erhalten kann. Besonderes Augenmerk wird darauf gelegt, nicht nur über die richtige Schuhlänge zu informieren, sondern auch  Bewusstsein über Fuß- und Schuhweiten zu schaffen.

Die »Initiative Passender Schuh« bezieht verschiedene Projektpartner mit ein. Jeder interessierte Schuhhersteller kann sich an­schließen. »Wir sind eine offene Ini­tiative«, betont Manfred Junkert, Geschäftsführer des DSI. Die angeschlossenen Schuhhändler müssen also keine festgelegten Passformkriterien erfüllen, sehen sich aber der Herstellung passformgerechter Schuhe verpflichtet. Auch Fachhändler, die ihr Sortiment mit pass­form­ge­rech­ten Schuhen gestalten, können an der Initiative teilnehmen. Die Garant Schuh + Mode AG und der »Kompetenzkreis Gesunde Schuhe« des GMS-Verbund haben sich bereits angeschlossen. Künftig sollen Fortbildungen des Verkaufspersonals angeboten werden, um eine gute Fachberatung zu fördern. Außerdem möchte sich die Initiative für eine Weitenkennzeichnung von Schuhen einsetzen.