13. Januar 2011

ANWR Gruppe 2010 mit deutlichem Plus

Die ANWR Gruppe blickt nach eigenen Angaben auf ein erfolgreiches Jahr 2010 zurück. Wichtige Meilensteine waren die Übernahme der Aktienmehrheit an der GARANT Schuh + Mode AG und der Einstieg in die Finanzdienstleistungen für den Buchhandel durch die Übernahme der Buchhändler-Abrechnungs-Gesellschaft BAG.

Über alle Gesellschaften der Gruppe stieg das Geschäftsvolumen um fast 20 % auf rund 7 Mrd. Euro – die Umsätze der Buchhändler-Abrechnungs-Gesellschaft BAG wurden hierbei noch nicht berücksichtigt.
Die Zentralregulierungsumsätze aller Gesellschaften der Gruppe haben sich deutlich erhöht. Die ANWR Schuh steigerte ihr Volumen mit 13 % auf 945 Mio. € am stärksten, aber auch die SPORT 2000 erzielte ein Plus von 7,4 % auf 580 Mio. €. Auch die GARANT Gruppe meldet für den Schuh-, Sport- und Lederwarenbereich ein Plus bei der Zentralregulierung von 9,4 % und legte damit auf 811 Mio. € zu. Mit einem Umsatzplus schlossen 2010 auch die der ANWR Gruppe angeschlossenen Handelsunternehmen ab. Nach ersten Berechnungen legten die Schuhhändler der ANWR in Deutschland um durchschnittlich 8,6 % zu, die Sporthändler sogar um 10,3 %.

Auch die Finanzdienstleistungen der DZB BANK und der AKTIVBANK haben sich nach Einschätzung der ANWR erfolgreich gezeigt. Das Geschäftsvolumen im Bereich Finanzdienstleistungen für den selbständigen Fachhandel und für Verbundgruppen außerhalb des ANWR Verbunds lag im abgelaufenen Jahr bei rund 4,6 Mrd. Euro, ein Plus gegenüber dem Vorjahr von gut 6 %

Mit der Mehrheitsbeteiligung an der GARANT Schuh + Mode AG im Mai 2010 sei die Position auf dem internationalen Parkett des selbständigen Schuh-, Sport- und Lederwarenfachhandels deutlich gestärkt worden, so die ANWR. Der Ausbau der europäischen Marktposition stehe für die ANWR Gruppe auf der Agenda für 2011.