28. Februar 2011

Mehr Lebensqualität bei Osteoporose

Kuratorium Knochengesundheit e.V.: In einer multinationalen Umfrage von Patienten und Ärzten wurde festgestellt, dass Patienten sich vor den Auswirkungen der Osteoporose auf ihre Lebensqualität zum Beispiel durch einen Knochenbruch und verminderte Aktivität weitaus mehr fürchten als Ärzte dies zum Teil annehmen. Die Resultate zeigen auch, dass den Patienten geeignete Informationen und Möglichkeiten fehlen, um diese Bedenken zu äußern und ihre Osteoporosebehandlung zu optimieren.

Die Umfrage, die in 13 Ländern in Europa und Australien durchgeführt wurde, offenbart neue Herausforderungen in der Osteoporosebehandlung, denen man durch verbesserte Selbstmanagementstrategien für Patienten und Kommunikationsnetzwerke im Gesundheitssystem Rechnung tragen müsse, so das Kuratorium Knochengesundheit e.V. Hier sieht der Verein Handlungsbedarf und bietet dafür eine neue Plattform für Betroffene. Die Login-Daten können bei der Geschäftsstelle des Kuratorium Knochengesundheit e.V. mit einer E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! angefordert werden.