30. März 2011

Gehen verstehen – Seminar zur Ganganalyse

Im Anschluss an die Messe Orthopädie Schuh Technik findet am 11. und 12. September in Wiesbaden ein zweitägiges Seminar zur Ganganalyse statt. Kirsten Götz-Neumann vermittelt eine systematische Methode zur Beobachtung, Dokumenta­tion und Analyse des Gehens.

Dabei ist der physiologische Gang Leitbild und Orientierungshilfe. Seine exakte Erfassung durch Beobachtung und Dokumentation sowie die richtige Befundung sollen die Teilnehmer dazu befähigen, in ihrer eigenen Arbeit Gangabweichungen zu erkennen und der richtigen Ursache zuzuordnen. Dies eröffnet die Möglichkeit, in der Therapie von Gangstörungen die jeweils richtige Entscheidung zu treffen. Durch Patientendemonstrationen und Videoaufnahmen wird die Beobachtungsgabe geschult und das erlernte Wissen praktisch angewendet.

Die Referentin:
Kirsten Götz-Neumann ist Physiotherapeutin und Präsidentin der Observationale Gait Instructur Group (O.G.I.G.), einer 1998 in Los Angeles gegründeten internationalen Vereinigung von Gang- und Bewegungsanalyse-Experten. Sie lernte am renommierten Rancho Los Amigos National Rehabilitation Center in Los Angeles den Gang nach den von Dr. Jaqueline Perry erstellten Kriterien zu beobachten, zu analysieren und zu bewerten. Diese Qualifikation zusammen mit ihren Erfahrungen aus der Arbeit mit Patienten und dem Ganglabor sowie wissenschaftlichen Ergebnissen zur Ganganalyse bilden die Basis für ihre Arbeit. Ihr Buch „Gehen verstehen“ ist längst zum Klassiker geworden und erschien in diesem Jahr bereits in der dritten Auflage.

Termin: 11. – 12. September 2011
Ort: Wiesbaden

Zielgruppen:
Orthopädieschuhmacher, Orthopädietechniker, Podologen, Physiotherapeuten, Sportwissenschaftler, Ärzte.

Seminargebühr:
Die Grundgebühr für das Seminar beträgt 590 Euro. Darin ist auch die Verpflegung während des Seminars enthalten.

Teilnehmerzahl:
Für das Seminar wird mit einer Zahl von 32 Teilnehmern kalkuliert.

Anmeldung:

Anne Schneider,
Tel. 07331 / 930157

Kathrin Ernsting
Tel. 07331 / 930159

Online-Anmeldung
ab April unter www.OST-Messe.de