29. April 2011

Jetzt anmelden: Gehen verstehen mit Kirsten Götz-Neumann

 Wie man den menschlichen Gang erfasst und beurteilt kann kaum jemand besser vermitteln als Kirsten Götz-Neumann, Präsidentin der Observational Gait Instructor Group, Los Angeles. In einem zweitägigen Seminar im Anschluss an die Messe Orthopädie Schuh Technik lehrt sie am 11. und 12. September in Wiesbaden eine systematische Methode der Ganganalyse, die es den Teilnehmern ermöglicht, Gangstörungen zu erkennen und Therapieentscheidungen zu treffen. Die Voranmeldung hat jetzt begonnen.


Für Kirsten Götz-Neumann ist der physiologische Gang Leitbild in ihrer systematischen Methode der Beobachtung, Dokumentation und Analyse des Gehens. Ihr Seminar soll die Teilnehmer dazu befähigen, Gangabweichungen exakt durch Beobachtung zu erfassen, zu dokumentieren und zu befunden. Die Ursachen-Erkennung von Gangstörungen ermöglicht es, in der Therapie die jeweils richtige Entscheidung zu treffen. Durch Patientendemonstrationen und Videoaufnahmen wird die Beobachtungsgabe geschult und das erlernte Wissen praktisch angewendet.

Kirsten Götz-Neumann
Kirsten Götz-Neumann lernte am renommierten Rancho Los Amigos National Rehabilitation Center in Los Angeles den Gang nach den von Dr. Jaqueline Perry erstellten Kriterien zu beobachten, zu analysieren und zu bewerten. Heute ist sie Präsidentin der Observational Gait Instructor Group (O.G.I.G.), einer 1998 in Los Angeles gegründeten internationalen Vereinigung von Gang- und Bewegungsanalyse-Experten. Sie verfügt über umfangreiche Erfahrungen aus der Arbeit mit Patienten und dem Ganglabor und bringt wissenschaftliche Erkenntnisse zur Ganganalyse in ihre praktische Arbeit ein. Ihr Buch „Gehen verstehen“ ist längst zum Klassiker geworden und erschien in diesem Jahr bereits in der dritten Auflage.

Termin: 11. – 12. September 2011
Ort: Penta-Hotel, Wiesbaden

Zielgruppe: Orthopädieschuhmacher, Orthopädietechniker, Podologen, Physiotherapeuten, Sportwissenschaftler, Ärzte.

Seminargebühr: Die Grundgebühr für das Seminar beträgt 590 Euro, inklusive Verpflegung. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Anmeldung:

Anne Schneider
Tel. 0 73 31/93 01 57

Kathrin Ernsting
Tel. 0 73 31/93 01 59

oder online unter
www.ost-messe.de.