18. Juli 2011

Eurocom: Neue Mitglieder, neue Aktivitäten

Drei neue Mitglieder und verstärktes Engagement auch in anderen europäischen Ländern – das ist das Ergebnis der diesjährigen Mitgliederversammlung des Industrieverbandes Eurocom, die am 5. Juli 2011 in Nürnberg stattfand. Mit der Aufnahme des britischen Prothesenherstellers Blachtford Products Ltd./endolite Deutschland GmbH sowie der Firmen Orthopädie Kall GmbH und Spannrit Schuhkomponenten GmbH in die Gruppe der Einlagenhersteller wächst die Zahl der Mitgliedsfirmen in der eurocom auf 37 an.

„Nachdem die eurocom im Kompressionsstrumpfbereich nahezu 100 Prozent des Marktes abdeckt, vereinen wir nun auch alle renommierten Hersteller im Einlagenbereich“, freute sich der Vorsitzende der Eurocom, Professor Hans B. Bauerfeind. „Auch bei den Bandagen und Orthesen sowie den Prothesen sind fast alle relevanten Unternehmen dabei.“

Der damit weiter gewachsenen Bedeutung als gemeinsamer Interessenvertretung der Hersteller von Kompressionstherapie und orthopädischen Hilfsmitteln möchte die Eurocom auch ihre Aktivitäten anpassen. Schon vor der Mitgliederversammlung gründete sich die Sektion Italia, die mit eigenen Aktivitäten in Italien an die erfolgreiche Arbeit der Sektion Österreich anknüpfen wird. Geplant ist eine gemeinsame Qualitätskampagne für RAL-gesicherte Kompressionsstrümpfe. Hierzu wird die Sektion Italia, der die im italienischen Markt operierenden Mitgliedsfirmen angehören, ab Herbst intensiv auf italienische Ärzte, Sanitätshäuser und Apotheken zugehen und diese über die Vorteile qualitätsgesicherter Kompressionsstrümpfe aufklären.

Auch die anderen Arbeitsbereiche der Eurocom haben sich für die kommenden Monate wieder viel vorgenommen, wie Geschäftsführer Dr. Ernst Pohlen mitteilte. Zudem werden aktuell Gespräche über die Gründung einer Sektion Niederlande und ein entsprechendes Engagement in diesem Land geführt.