14. September 2011

Lehrlingstag – ein Konzept für die Zukunft



270 Lehrlinge sind zum Lehrlingstag am Freitag, den 9. September, zur 1. Orthopädie Schuh Technik nach Wiesbaden gekommen. Das ist ein Drittel aller Auszubildenden des Gesundheitshandwerks Orthopädieschuhtechnik. „Mit einer derart großen Resonanz hatten wir nicht gerechnet“, freute sich Frank Schievink, Initiator der Aktion und im ZVOS für das Ressort Bildung zuständig, über den großen Zuspruch. Neben dem großen Interesse der Lehrlinge an dem speziell für den Nachwuchs aufgestellten Programm sieht Schievink vor allem die großzügige Unterstützung durch die Aussteller, die den Lehrlingen einen Fahrtkostenzuschuss gesponsert haben, als Erfolg.

Spezielles Programm
Mit dem Lehrlingstag wollte man dem Nachwuchs ermöglichen, sich selbst ein Bild von der Vielfalt des Handwerks zu machen und sich über die neuesten Materialien, Werkzeuge, Maschinen und Arbeitstechniken zu informieren. In speziellen Vorträgen und Seminaren konnten sie sich zu praxisorientierten Themen weiterbilden und über die eigenen Karrierechancen informieren. Dieses Angebot stieß auf so großes Interesse, dass kurzfristig zum Beispiel noch ein zusätzliches Seminar zum Orthopädischen Maßschuh von OSM Michael Möller angesetzt worden war. Dieses Seminar war speziell für den Lehrlingstag ins Programm genommen worden, wie auch Franz Fischer mit seinem Seminar „Von der Analyse zur Versorgung“.

Zahlreiche Infoveranstaltungen im Forum
Auch im „Forum“ widmeten sich die Referenten am Freitagvormittag bewusst dem jüngeren Publikum. Hier gab es von den „Campus“-Ausstellern Grundlegendes zu Aus- und Weiterbildung, Studium, wissenschaftlichem Arbeiten, aber auch Praktisches wie zum Charcotfuß zu hören – und das kostenlos. Entsprechend groß war das Interesse der Lehrlingstagsteilnehmer an diesem Vortrags- und Treffpunkt in Halle 4.

Direkter Draht zu Ausstellern und Bildungsanbietern
Nicht nur bei den Ausstellern des „Campus“, wo sich alle Bildungsanbieter auf einer zentralen Fläche im Forum präsentierten, freute man sich über den zahlreichen Branchennachwuchs. Auch die Aussteller in den Hallen 1, 3 und 4 nutzten gerne die Gelegenheit, mit den Geschäftspartnern von Morgen ins Gespräch zu kommen. Die Lehrlinge selbst suchten nicht nur mit den Ausstellern das Gespräch. Unter vier Augen wurde da auch schon mal dem Landesinnungsmeister auf den Zahn gefühlt, mit Verbandsmitgliedern über Probleme in der Ausbildung diskutiert oder finanzielle Unterstützung für künftige Generationen beispielsweise bei der Beschaffung von Lehrbüchern eingefordert.

Neuauflage geplant
Damit nutzten die Lehrlinge die Zeit auf der Messe genau so, wie es von den Organisatoren gedacht war: zur Information, Weiterbildung und vor allem, um mit Ausstellern wie auch anderen Besuchern ins Gespräch zu kommen. Bei den Nachwuchshandwerkern ist die „Orthopädie Schuh Technik“ also als Branchentreffpunkt angekommen. Darum soll es 2013 unbedingt eine Neuauflage geben – da sind sich alle Beteiligten einig.