28. September 2011

Informationsportal für ausländische Berufsqualifikationen geht an den Start

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie und Beauftragte der Bundesregierung für Mittelstand und Tourismus, Ernst Burgbacher, hat den Startschuss für das neue „BQ-Portal – Das Informationsportal für ausländische Berufsqualifikationen“ gegeben.  

Mit Informationen zu Profilen ausländischer Berufsabschlüsse und Länderexpertisen, Praxisleitfäden und -beispielen soll das Portal die zuständigen Stellen wie Industrie- und Handels- sowie Handwerkskammern bei ihrer Arbeit unterstützen. Damit richtet es sich in erster Linie an diejenigen Stellen, die in Deutschland ausländische berufsqualifizierende Abschlüsse bewerten. Durch das Portal sollen jedoch auch für Arbeitgeber berufliche Qualifikationen ausländischer Bewerber transparenter werden.

Die Bundesregierung hat zudem im März 2011 das „Gesetz zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen“ (sog. „Anerkennungsgesetz“) auf den Weg gebracht. Das Gesetz schafft einen Rechtsanspruch auf ein Bewertungs- bzw. Anerkennungsverfahren. Es wird im Frühjahr 2012 in Kraft treten. Der Kreis der Personen, die aufgrund dieser gesetzlichen Neuregelung ein Bewertungsverfahren anstreben könnten, wird auf rund 300.000 Personen geschätzt.

Der weitere Aufbau des BQ-Portals wird von einem Runden Tisch begleitet, der sich aus Expertinnen und Experten aus Politik, Wirtschaft, Verbänden, Wissenschaft und Forschung sowie gesellschaftlichen Gruppen zusammensetzt.

www.qualifikation-fuer-deutschland.de