17. August 2012

Anzeige

In der März-Ausgabe

Sicherheitsschuhe
Immer wieder taucht in der Branche die Frage auf, warum Baumusterprüfungen so aufwändig sein müssen. Wie läuft eine Baumusterprüfung für orthopädieschuhtechnisch veränderte Sicherheitsschuhe ab? Beim TÜV Rheinland in Leipzig haben wir Prüfern über die Schulter geschaut. Daniel Best erklärt, warum diese Prüfungen unbedingt notwendig sind und wie der Orthopädieschuhmacher rechtlich auf der sicheren Seite ist.

Nagelablösung
Nicht nur Bänder, Sehen und Muskeln werden beim Laufen beansprucht, sondern auch die Zehennägel. Orthopädin Dr. Renate Wolansky hat einige schöne Beispiele von Nagelablösungen beim Laufsport zusammengetragen. Sie erklärt was passiert, wenn die Nägel auf der Strecke bleiben.

Konfliktmanagement
Der Erfolg eines Orthopädieschuhtechnik-Betriebs hängt wesentlich vom guten Betriebsklima ab. Konflikte mit dem Chef und zwischen Mitarbeitern gilt es deshalb möglichst einvernehmlich zu lösen. Leider werden Konflikte am Arbeitsplatz selten offen angesprochen. Denn viele Führungskräfte haben Angst, in Streits ihrer Mitarbeiter hineingezogen zu werden. Das richtige Konfliktmanagement kann aber die Lage befrieden.

 

Tagungen

Laufschuhe und Beratung werden sich verändern
#OSTMesse: Den Standpunkt des anderen verstehen


Medizin und Technik

Keine orthopädieschuhtechnische Veränderung ohne Baumusterprüfung. Interview mit Daniel Best, TÜV?Rheinland
Die Baumusterprüfung in der Praxis
Sicherheitsschuhe: Baumustergeprüfte Systeme
Dem Fuß auf der Spur
Wenn die Nägel auf der Strecke bleiben

Markt und Betrieb

Konflikte: Besser gütlich einigen
Konflikte im Team schlichten
Mehr Platz für „Made in Germany“

Werkstatt

PLW: Handwerk ehrt Azubi-Elite
Maßarbeit in Konfektion
Tutorial: Schmücken ohne Schmuck


Jetzt bestellen bei


Karin Köpf
Tel. 0 73 31/30 70 8-30
Fax 0 73 31/30 70 8-69
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!