tr?id=1887910108106933&ev=PageView&noscript=1 ostechnik.de - Lexikon - S ostechnik.de - Lexikon - S

Lexikon

Suche im Lexikon
Begriff Definition
Sandale aus Palmenblättern

Wirkungsweise: zum Schutz vor Kälte, Hitze und Verletzungen.

Sandwichtechnik (s.u. diabetesadaptierte Fußbettung)

Schichtverfahren zur Fertigung von 
diabetesadaptierten Fußbettungen mit 
fußsohlenwärts weichen Shorehärten und bodenwärts festen Shorehärten.

Schaft mit drei Hauptteilen

Blatt: vordere Teil, der den Vorfuß bedeckt – die sogenannte Vorderkappe. Beide Quartiere. Hinterer Teil – die sogenannte Hinterkappe, die innen und außen den Rückfuß bedeckt.

Schafthöhe

Begriff aus der Schuhtechnik: beinhaltet die Distanz vom Fersenauftritt bis zur 
oberen Schuh- oder Stiefelbegrenzung; Messung erfolgt am medialen und lateralen Malleolus.

Schleppenabsatz

Orthopädische Zurichtung am Absatz mit schleppenartiger Ausziehung des Absatzes nach hinten.

Wirkungsweise: Verbesserung der Stand­sicherheit und Beschleunigung des Fersenauftritts.

Indikationen: Hackenfuß, Wadenmuskel­insuffizienz infolge Lähmungsfuß.

Schmetterlingsrolle

Orthopädische Schuhzurichtung verdeckt zwischen Brandsohle und Laufsohle und zusätzlicher retrokapitaler Pelotte.

Schnabelschuh

Schuhwerk im Mittelalter.

Schneiderballen

schmerzhafte ossäre (knöcherne) Prominenz (Vorwölbung) lateral am V. Mittelfußköpfchen bei häufig vorliegendem Spreizfuß

Schnürsenkel, flexibel

An- und Ausziehhilfe.

Wirkungsweise: Erleichterung beim 
Anziehen der Schuhe.

Indikationen: funktionelle Einschränkung der Hände besonders bei rheumatoider 
Arthritis, postoperative Rehabilitations­phase.

Schnürstreifen

Streifen im Schuh, durch den die Schnürsenkel im vorderen oberen Teil des Quartiers gezogen werden (s. Schuhelemente).

Schrittlänge

Entfernung zwischen dem Aufsetzen 
beider Füße während des Gehens; abhängig von der Gehgeschwindigkeit in der Regel 55 – 70 Zentimeter.

Verkürzte Schrittlänge bei Fuß-, Unterschenkel- oder Oberschenkelerkrankungen.

Schrittweite

Entfernung zwischen gleichen Regionen der Auftrittsflächen beider Füße beim ­Gehen.

Schuhboden (Sohlenaufbau)

Alle Schichten des Schuhs, die sich unterhalb der Fußsohle befinden.

Bestandteile: Innensohle, Brandsohle, 
Zwischensohle und Laufsohle.

Schuhbodenversteifung

Einarbeitung einer Sohlenversteifung aus Karbonfaser-, Glasfasergemisch oder Metall (V2A-Stahlfeder gegebenenfalls bei Badeschuhen).

Schuhelemente

Schaft, Vorderkappe, Hinterkappe, Brandsohle, Ausballung, Zwischensohle, Laufsohle, Schuhgelenk, Spitzenhub, Absatz, Zehenzugabe, Futter, Schnürstreifen.

 

Nach oben ⇑

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr erfahren

X