tr?id=1887910108106933&ev=PageView&noscript=1 ostechnik.de - Lexikon - S ostechnik.de - Lexikon - S

Lexikon

Suche im Lexikon
Begriff Definition
Schwungbein 
(synonym Spielbein)

Das beim Gehen nicht belastete Bein.

Schwungphase

Phase des Gangzyklus, wobei der Fuß nicht den Boden berührt (beträgt zirka 56% der Standphase).

Zusammensetzung aus Beschleunigungsphase (nach Zehenabstoß) und Verzögerungsphase (Übergang in den Fersenkontakt).

Screening

Bezeichnet eine Reihenuntersuchung, die bei möglichst vielen Menschen zu einem möglichst frühen Zeitpunkt das Erkennen von Anzeichen oder Risikofaktoren für bestimmte Krankheiten zum Ziel hat.

Sedierung

Behandlung eines Patienten oder einer Patientin mit einem Beruhigungsmittel.

Sekret

Absonderungsprodukte von Zellen.

selektiv

Ausgewählt oder abgegrenzt.

Selektive Serotonin- / Noradrenalin-Wiederaufnahme-hemmer (SSNRI)

Medikamente zur Behandlung von Depressionen. Sie greifen in den Hirnstoffwechsel ein und verhindern gezielt die Wiederaufnahme der Botenstoffe Serotonin und Noradrenalin in Nervenzellen.

Selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRI)

Medikamente zur Behandlung von Depressionen. Sie beeinflussen den Hirnstoffwechsel und hemmen gezielt die Wiederaufnahme des Botenstoffes Serotonin in Nervenzellen.

Senkfuß

Wenn das Längsgewölbe des Fußes (die Wölbung von der Ferse zum Vorderfußballen) abgeflacht ist, wird dies als Senkfuß bezeichnet.

sensomotorische diabetische Polyneuropathie

Nerven sind durch Diabetes geschädigt, die für die Empfindungen und Bewegungen verantwortlich sind. Besonders häufig sind dabei die Füße und Unterschenkel betroffen.

Sensomotorische oder ­neurologische Einlagen

Versehen mit Elementen verschiedener 
Härte. Geeignet für Kinder und Sportler.

Wirkungsweise: Stimulation von Muskeln und Muskelketten durch weiche Elemente verschiedener Stärke auf einer Trägerplatte; Verbesserung des Kontakts mit der Fuß­sohle, Druckumverteilung an der Fußsohle bei vorhandenen Druckspitzen; Verbesserung der Koordination.

sensorisch

Die Sinne betreffend.

sensorische Nerven

Die sensorischen oder sensiblen Nerven übermitteln Empfindungen aus dem Körper über das Rückenmark an das Gehirn, wie etwa Schmerzen, Temperatur oder Druck.

Serienschuh, semiorthopädischer (synonym Aufbauschuh)

Semikonfektionierter Schuh (Halbfabrikat) mit entsprechender Polsterung im Innenbereich, ohne Innennähte, entsprechend angepasster Höhe und Weite vor allem im Vorfußbereich, mit gegebenenfalls ortho­pädischen Zurichtungen am Schaft oder Boden des Schuhs wie zum Beispiel Pufferabsatz, Abrollsohle, Laschenpolsterung, Vorfußverbreiterung, angepasste Vorfußkappe und notwendiger Maßeinlage;

Serotonin

Botenstoff.

Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Schließen