ostechnik.de - Lexikon - Abrollabsatz

Abrollabsatz

Suche im Lexikon
Begriff Definition
Abrollabsatz

Orthopädische Schuhzurichtung: Abrundung der hinteren Absatzkante; günstig 
erweist sich die Kombination mit einem Puffer­absatz.

Wirkungsweise: erleichtert den Auftritt der Ferse, weiches Aufsetzen der Ferse beim Gehen, verkleinert die Standfläche, früheres Einsetzen des Abrollvorganges.

  Indikationen: Beschwerden in den Sprunggelenken, Zustand nach Kalkaneus und/ oder Talusfraktur, Achillodynie, plantarer Fersensporn, Arthrose in den Sprunggelenken, im Chopart-Gelenk und Lisfranc-Gelenk.

 

 

Nach oben ⇑

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr erfahren

X