ostechnik.de - Lexikon - Mittelfußrolle

Mittelfußrolle

Suche im Lexikon
Begriff Definition
Mittelfußrolle

Orthopädische Zurichtung: an der Lauf­sohle mit Niveauausgleich am Absatz und Sohlenverstärkung.

Wirkungsweise: Verbesserung des Abrollvorgangs durch Versetzung des Scheitelpunkts der Schuhsohle zum Schuhgelenk 
(s. u. Schuhgelenk); allerdings Verringerung der Standsicherheit infolge verkleinerter Standfläche, Entlastung der Sprunggelenke.Indikationen: diabetischer Fuß, rheumatischer Fuß, Hackenfuß, kontrakter Plattfuß, Stressfraktur, Arthrose der Sprunggelenke, Lähmungen, posttraumatisch bei Rückfußfrakturen, Achillodynie, in Kombination mit Orthesen oder Prothesen.

Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Schließen