Mittelfußrolle

Suche im Lexikon
Begriff Main definition
Mittelfußrolle

Orthopädische Zurichtung: an der Lauf­sohle mit Niveauausgleich am Absatz und Sohlenverstärkung.

Wirkungsweise: Verbesserung des Abrollvorgangs durch Versetzung des Scheitelpunkts der Schuhsohle zum Schuhgelenk 
(s. u. Schuhgelenk); allerdings Verringerung der Standsicherheit infolge verkleinerter Standfläche, Entlastung der Sprunggelenke.Indikationen: diabetischer Fuß, rheumatischer Fuß, Hackenfuß, kontrakter Plattfuß, Stressfraktur, Arthrose der Sprunggelenke, Lähmungen, posttraumatisch bei Rückfußfrakturen, Achillodynie, in Kombination mit Orthesen oder Prothesen.

Zugriffe - 3690
Nach oben ⇑