periphere arterielle Verschlusskrankheit (PAVK)

Suche im Lexikon
Begriff Main definition
periphere arterielle Verschlusskrankheit (PAVK)

Erkrankung der arteriellen Gefäße, bei der es durch zunehmende Veränderungen der Gefäßwand zur Einengung im Gefäßdurchmesser kommt.

Das führt dazu, dass das Gewebe nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt wird.
Mehr dazu in der Kurzinformation für Patienten „Periphere arterielle Verschlusskrankheit“.

Zugriffe - 379

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑