Pufferabsatz

Suche im Lexikon
Begriff Main definition
Pufferabsatz

Orthopädische Zurichtung: entweder Fertigung des gesamten oder nur ein Teil des Absatzes aus weichem, dauerelastischem, dämpfenden Material (verschiedene Shore-Härte) mit genügender Standfestigkeit.

Wirkungsweise: Stoßdämpfung beim 
Fersenauftritt, große Auftrittsfläche, gute Bodenhaftung, verminderte Belastung in den Sprunggelenken und übrigen Fuß­wurzelgelenken, Reduzierung von Auftrittsschwingungen im Knie- und Hüftgelenk.

Indikationen: Nach Kalkaneus- und/oder Talusfrakturen, Kalkaneuszyste, Gelenkersatz (Endoprothese) in den unteren Extremitäten, Arthrose in Sprung-, Knie- und Hüftgelenken, plantarer Fersensporn, diabetischer Fuß, rheumatischer Fuß, degenerative Veränderungen in der Wirbelsäule, Lähmungsfuß, entzündliche Erkrankungen in Fuß-, Knie- und Hüftgelenken wie Rheuma, Gicht, Psoriasis-Arthritis, Osteomyelitis, Achillodynie.

Zugriffe - 2240

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑