sensomotorische diabetische Polyneuropathie

Suche im Lexikon
Begriff Main definition
sensomotorische diabetische Polyneuropathie

Nerven sind durch Diabetes geschädigt, die für die Empfindungen und Bewegungen verantwortlich sind. Besonders häufig sind dabei die Füße und Unterschenkel betroffen.

Typische Anzeichen sind: unangenehmes Kribbeln, Taubheitsgefühl oder Missempfindungen an Händen und Füßen, Schmerzen, herabgesetztes oder fehlendes Schmerzempfinden oder Muskelschwäche in Armen und Beinen. Siehe auch diabetische Neuropathie.
Ausführliche Informationen gibt es in der Patientenleitlinie „Nervenschädigungen bei Diabetes“.

Zugriffe - 422
Nach oben ⇑