ostechnik.de - Lexikon - Sohlenversteifung

Sohlenversteifung

Suche im Lexikon
Begriff Definition
Sohlenversteifung

Orthopädische Zurichtung: Versteifung der gesamten Brandsohle mithilfe von Gießharz, verstärkter Karbonfaser oder Glas­fasergewebe, in seltenen Fällen Verwendung einer V2A-Stahlfeder in Kombination mit einer Mittelfußrolle.

Wirkungsweise: Stabilisierung des Schuhgelenks, Minderung von Scherkräften auf den Fuß.

Indikationen: nach Vorfußamputationen, neuropathischer Fuß, rheumatischer Fuß, Hallux rigidus.

Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Schließen