Sohlenversteifung

Suche im Lexikon
Begriff Main definition
Sohlenversteifung

Orthopädische Zurichtung: Versteifung der gesamten Brandsohle mithilfe von Gießharz, verstärkter Karbonfaser oder Glas­fasergewebe, in seltenen Fällen Verwendung einer V2A-Stahlfeder in Kombination mit einer Mittelfußrolle.

Wirkungsweise: Stabilisierung des Schuhgelenks, Minderung von Scherkräften auf den Fuß.

Indikationen: nach Vorfußamputationen, neuropathischer Fuß, rheumatischer Fuß, Hallux rigidus.

Zugriffe - 1200

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑