tr?id=1887910108106933&ev=PageView&noscript=1 ostechnik.de - Lexikon - transkutane elektrische Nervenstimulation ostechnik.de - Lexikon - transkutane elektrische Nervenstimulation

transkutane elektrische Nervenstimulation

Suche im Lexikon
Begriff Definition
transkutane elektrische Nervenstimulation

Das Verfahren wird auch als „Reizstrom-Verfahren“ bezeichnet.

Bei der transkutanen elektrischen Nervenstimulation (kurz: TENS) werden Nerven durch auf die Haut aufgeklebte Elektroden stimuliert, womit die Schmerzwahrnehmung positiv beeinflusst werden soll. Die elektrischen Impulse werden in der Regel von einem kleinen batteriebetriebenen Reizstrom-Gerät abgegeben, sodass die TENS auch zu Hause anwendbar ist.

Zugriffe - 17
Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Schließen