ostechnik.de - Krankheitsbilder
Gonarthrose
04. Oktober 2017

Diagnostik und Therapie der Gonarthrose

Zusammenfassung

Die Kniearthrose führt zu Schmerzen, da der Gelenkknorpel verschleißt und die Gelenkinnenhaut schmerzhaft gereizt ist. ­Typischerweise entstehen Anlaufschmerzen zum Beispiel nach dem Aufstehen, aus dem Sitzen oder Liegen. Die Beweglichkeit des Kniegelenks vermindert sich und es können Reizergüsse entstehen, so dass das Kniegelenk nicht mehr gestreckt werden kann. Als Folge bildet sich eine zunehmende Fehlstatik des Beckens und der Wirbelsäule aus, die zu weiteren Problemen führen kann.

mehr ...
Ein Jahr nach Spreizfußkorrektur des Fußes
13. März 2017

Der Spreizfuß

Zusammenfassung

Der Spreizfuß stellt eine dreidimensionale Strukturstörung des Fußes dar, die geprägt ist von einem Auseinanderweichen der Mittelfußknochen und einem Höhertreten der Köpfchen des ersten und fünften Mittelfußknochens. Neben einer seltenen, angeborenen Ursache kommen vor allem Übergewicht, eine verkürzte Wadenmuskulatur sowie Bandinstabilitäten bei der Entstehung des Spreizfußes in Betracht.

mehr ...
29. Juli 2016

Moderne Therapie der rheumatoiden Arthritis

Von Misa Valo, Dr.Martina Henniger, Prof Dr. Stefan Rehart

Zusammenfassung:
Die Behandlungsstrategie der rheumatoiden Arthritis (RA) hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Therapieziel ist heute die komplette Remission, also die Unterdrückung sämtlicher Krankheitssymptome und das Verhindern von Gelenkschädigungen. Dafür stehen in den letzten Jahren immer mehr und immer ­effektivere Medikamente zur Unterdrückung der Krankheitsaktivität zur Verfügung. Durch den sehr frühzeitigen und konsequenten Einsatz dieser Medikamente erhofft man sich, Gelenkdestruktionen möglichst zu vermeiden.

mehr ...
14. Juli 2016

Wirkung von individuellen sensomotorischen Einlagen bei Patienten mit HWS-Syndrom

Von Arne Nagel, Daniela Ohlendorf, Wolfgang Schallmey, Ina ter Hamsel, Lydia Aich, Michael Möller und Simone Werner

Zusammenfassung
Das HWS-Syndrom ist eine verbreitete Diagnose bei Schmerzen, Verspannungen und eingeschränkter Beweglichkeit im Schulter- und Nackenbereich. Als Ursache werden neben strukturellen Veränderungen der Wirbelsäule vor allem muskuläre Dysbalancen genannt, die bewegungsarmen und einseitigen Alltagssituationen zugeschrieben werden. Das Ziel dieser ­Pilot-Studie war es, den Einfluss von Einlagen bei Patienten mit HWS-Syndrom zu untersuchen. Dazu wurden insgesamt 37 Teilnehmer (26 w/ 11 m) randomisiert in zwei Gruppen eingeteilt. Eine Gruppe wurde mit sensomotorischen Einlagen und die andere mit klassischen, stützenden Einlagen versorgt. Die Einlagen wurden über einen Zeitraum von sechs Wochen getragen, wobei jeweils vor und nach der Tragezeit der Einlagen Schmerzen und Verspannungen im Bereich des Schulter-Nacken-Bereichs mit einer visuellen Analog-Skala erfasst, die Balance mittels ­einer Druckmessplatte untersucht und Beweglichkeit der Halswirbelsäule mit ­einem Inklinometer getestet wurde.

mehr ...
13. Juli 2016

Muskelstimulierende Orthesen

Nach einem Schlaganfall können viele Betroffene ihren Fuß dauerhaft nicht mehr richtig anheben – die sogenannte Fußheberschwäche oder der Fallfuß. Mit der Folge, dass jeder Schritt höchste Aufmerksamkeit fordert und jede kleine Unebenheit zur Stolperfalle werden kann. Dem sollen spezielle Orthesen entgegenwirken. Von Kathrin Ernsting und Wolfgang Best

mehr ...
Nach oben ⇑

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr erfahren

X