ostechnik.de - News
kwanchaichaiudom/fotolia
19. April 2018 | News-Wissenschaft

Testergebnis: Motorische Fähigkeiten bei Jugendlichen defizitär

Mit dem Projekt „GesundeKids – Fit fürs Leben“ fördern der Rotary Club Schriesheim-Lobdengau, Physiotherapeut Oliver Endreß und die SRH Hochschule Heidelberg seit 2016 die Fitness der Schüler an der Erich-Kästner-Schule in Ladenburg. Die erste Testung zeigt: Fast 44 Prozent der Schüler sind motorisch auffällig oder zeigen kritische Tendenzen.

mehr ...
Foto: Landesinnung Bayern für Orthopädie-Schuhtechnik
17. April 2018 | News-Verbände | News-Handwerk

Für herausragende Leistungen geehrt

Vom 23. bis 25. März 2018 fand in Garmisch-Partenkirchen der Jahreskongress „Technische Orthopädie“ statt. Auch in diesem Jahr wurden dort wieder die Förderpreise der Landesinnung Bayern für Orthopädie-Schuhtechnik vergeben und die Sieger im „Wettbewerb Bodenbau 2018“ ausgezeichnet.

mehr ...
11. April 2018

GKV-Trendbarometer: 2018 beginnt wenig erfreulich für die Orthopädieschuhtechnik

Der Beginn des Jahres 2018 verlief für die orthopädieschuhtechnischen Betriebe wenig erfreulich. Zwar sind die Verluste, vergleicht man das 1. Quartal 2018 mit dem 1. Quartal 2017, in Bezug auf den Umsatz relativ gering, doch fällt der Vergleich mit dem vorangegangenen Quartal klar negativ aus. Dies belegen die Kennzahlen des GKV-Trendbarometers der Opta data Abrechnungs GmbH, Essen.

mehr ...
Holger Schwannecke (Foto: Stegner/ZDH)
11. April 2018 | News-Handwerk

ZDH sieht keinen Zusammenhang zwischen Ausbildungsvergütung und Ausbildungsabbruch

Anlässlich der aktuellen Diskussion um die hohe Zahl von Ausbildungsabbrüchen und einen Mindestlohn in der Ausbildung erklärte ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke, dass das vorzeitige Beenden von Ausbildungsverträgen unterschiedliche Ursachen habe. Die Ausbildungsvergütung sei selten der Grund für ein vorzeitiges Beenden der Ausbildung.

mehr ...
Kzenon/fotolia
11. April 2018 | News-Medizin

Analyse: "Deutschland gehen bald die Chirurgen aus"

Bis 2020 erreichen etwa 11.000 Chirurginnen und Chirurgen das Rentenalter, das betrifft etwa die Hälfte aller niedergelassenen und fast jeden dritten stationär tätigen Chirurgen. Eine Analyse des Wirtschaftsprüfers PricewaterhouseCoopers zeigt, dass 2030 fast jeder vierte chirurgische Arbeitsplatz unbesetzt sein wird – bei stetig steigenden Operationszahlen in Deutschland und fehlendem Nachwuchs.

mehr ...
Nach oben ⇑

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr erfahren

X