04. Juni 2012

GWQ ServicePlus AG: Gewinn fast verdoppelt


Anzeige

Zum zweiten Mal hintereinander hat die Düsseldorfer GWQ ServicePlus AG ihren Bilanzgewinn nahezu verdoppelt: Im Geschäftsjahr 2011 erwirtschaftete das von mittelständischen Betriebskrankenkassen (BKK) gegründete Unternehmen nach eigenen Angaben einen Gewinn von über 3 Millionen Euro (nach 1,6 Mill. Euro 2010 und 750.000 Euro 2009).

Positiv entwickelt, so die GWQ, hätten sich auch die weiteren Kennzahlen: Die GWQ-Verträge beträfen mittlerweile über 11 Prozent aller GKV-Versicherten, der Umsatz steige genauso wie die Zahl der Mitarbeiter und der Kundenkassen. Die Aktionärskassen würden von einer um 25 Prozent erhöhten Dividende profitieren.

Bündelung der Marktmacht der Kassen
Aus Sicht der GWQ profitieren von dieser Entwicklung Aktionäre und Kundenkassen: „Durch die Bündelung der Marktmacht von nun 63 Krankenkassen kann die GWQ beim Einkauf von Leistungen besonders günstige Konditionen erzielen, als externes Kompetenzcenter entwickelt die GWQ bedarfsgerecht neue Versorgungslösungen, die sich für einzelne mittelständische Kassen nicht rechnen würden, und die Aktionäre erhalten zudem eine Ausschüttung von knapp 400.000 Euro oder 1,25 Euro pro Aktie (00 Euro in 2010).“, heißt es in der Presseerklärung der GWQ.

Einige Kennzahlen der GWQ im Überblick:
Umsatz 7,2 Mill. Euro (nach 5.7 in 2010),
 Versichertenvolumen 7,7 Mill. (1),
Kunden 44 (39),
Mitarbeiter 42 (36),
Gewinn 3.0 Mill. Euro (6).