31. Juli 2013

Frag-den-Professor: Über eine Million Antworten auf Gesundheitsfragen im ersten Jahr


Anzeige

Ein Jahr nach dem Start des Gesundheitsportals www.Frag-den-Professor.de hat sich die Zahl der Medizin-Professoren, die online in Videos Auskunft geben, mehr als verdoppelt - auf jetzt 51 Experten. Bei rund 207.000 Besuchen wurden 1.097.843 Fragen beantwortet, also im Durchschnitt 5,3 Fragen pro Besuch der Webseite.

Die ehrenamtliche Initiative der 51 Professoren hat sich zum Ziel gesetzt, verlässliche und klare Antworten für Patienten per Video anzubieten, sagt der Herausgeber und Internist Prof. Dr. med. Werner A. Scherbaum. Anstatt langer theoretischer Abhandlungen möchte sie gut verständliche Antworten auf Fragen geben, die sie aus ihrer täglichen Arbeit kennen. Die nach eigenen Angaben unabhängige Plattform bietet das Wissen ohne Werbung an, da alle Professoren ehrenamtlich mitarbeiten und die Technikkosten aus Spenden finanziert werden.

Der Blick auf die Webseite zeigt drei wartende Professoren, bei denen man sofort das Fachgebiet erkennt. Mit einem Mausklick kann sich der Besucher für eines der 51 Themen entscheiden. Mit der Auswahl einer Professorin oder eines Professors öffnen sich 9 Fragen zum Thema, die in jeweils 30 Sekunden bis 2 Minuten für den Patienten leicht verständlich in Videos beantwortet werden. Die Professoren beantworten Fragen zu Reisemedizin, Kopfschmerzen, Prostata-Erkrankungen, Brustkrebs, Bluthochdruck und 45 weitere Themen, welche ständig erweitert werden.