31. Juli 2013

Eurocom veröffentlicht Broschüre zum Diabetischen Fußsyndrom

Mehr als 30.000 Fußamputationen im Jahr als Folge eines Diabetes-Fußsyndroms sind deutlich zu viele, sagt der Industrieverband Eurocom und betont, dass diese Amputationen zu einem größten Teil vermieden werden könnten. Um zu einer frühzeitigen Diagnosestellung, einer optimierten Therapie und zur Aufklärung über das Krankheitsbild beizutragen, hat der Verband eine Broschüre mit dem Titel "Diabetes-Fußsyndrom - Krankheitsbild, Diagnose, Therapie" veröffentlicht.

Die Broschüre soll anschaulich über das Krankheitsbild Diabetes mellitus sowie die Ursachen und Symptome des Diabetes-Fußsyndroms informieren. Ein Schwerpunkt liegt auf der Darstellung von Therapie und Versorgung, Vorbeugung und Rehabilitation. Ein ausführlicher Anhang mit Literaturhinweisen, einer Adressliste sowie einem Glossar rundet das Handbuch ab.

Zielgruppe der sind in erster Linie Ärzte, Orthopädietechniker und Mitarbeiter in den Hilfsmittelteams der Krankenkassen, aber auch Patienten und Angehörige. Die Broschüre kann unter www.eurocom-info.de bestellt werden.