24. September 2013

Positive Reaktionen auf Wahlprüfsteine

Nicht nur angekommen, sondern auch gelesen: Noch vor der Bundestagswahl gab es erste Reaktionen auf die Wahlprüfsteine des Gesundheitshandwerks Orthopädieschuhtechnik.

Rechtzeitig vor der Wahl hatte der Zentralverband Orthopädieschuhtechnik seine Wahlprüfsteine persönlich an die Gesundheitspolitiker der Bundestagsparteien verschickt (s. OST 9/2013). Noch vor der Wahl kamen verschiedene Rückmeldungen, die zeigten, dass die Post vom ZVOS nicht nur ankam, sondern von den Abgeordneten und Gesundheitsexperten auch gelesen wurde. Direkte Antworten gab es sowohl von der CDU als auch von der SPD. Beide Parteien erkannten in den Wahlprüfsteinen des ZVOS zahlreiche Übereinstimmungen mit ihren eigenen Zielen und Vorhaben.

Für den Zentralverband zog Hauptgeschäftsführer Oliver Dieckmann ein erstes positives Zwischenfazit der Aktion. Viele Politiker hätten betont, diese Positionen in ihrer Arbeit nach der Bundestagswahl berücksichtigen zu wollen und das Gespräch zu Fachthemen mit dem ZVOS zu suchen. Durch die Aktion haben man das Papier an die Politiker persönlich aber auch in diverse Arbeitsgruppen der Gesundheitspolitik, für Medizinprodukte, Patientenrechte als auch die Parteizentralen tragen können, wo es zur Diskussion stand und steht.

© Wolfgang Best

Ausführlichere Informationen über die Rückmeldungen finden Sie in der Oktober-Ausgabe der „Orthopädieschuhtechnik“.