24. Oktober 2013

Köln 2013 in Zahlen


Anzeige

Die aktuellen Zahlen der OST-Messe in Köln 2013 im Vergleich zur OST-Messe 2011 in Wiesbaden verdeutlichen den Erfolg des Branchentreffs:

• Der Zuwachs der Ausstellungsfläche liegt bei mehr als 30 %.
• Die Anzahl der Aussteller wurde um 20 % gesteigert.
• Dabei kamen 10 % Aussteller aus dem Ausland.
• Die durchschnittliche Standfläche war 20 % größer als vor zwei Jahren.
Dazu erklärt Sibylle Lutz, die beim Veranstalter C. Maurer Druck und Verlag für die Betreuung der Aussteller zuständig ist: „Die Investition in größere Standflächen zeigt, welche Bedeutung und Wertschätzung die „Orthopädie Schuh Technik“ bei den Ausstellern, die bereits 2011 ausgestellt haben, genießt.“

Auch bei den Fachbesuchern hatte sich herumgesprochen, dass die Messe und der Kongress in Köln ein „Muss“ ist. So kamen mehr als 3300 Messebesucher (2011: 2800) aus über 30 verschiedenen Staaten zur 2. „Orthopädie Schuh Technik“ – eine Zahl, die Aussteller wie Veranstalter gleichermaßen positiv überraschte. Für den Kongress, der erstmals auch simultan ins Englische übersetzt wurde, wurden für Freitag 236 und für Samstag 271 Tickets verkauft. „Diese Zahlen zeigen zum einen, wie wichtig der Branche der fachliche Austausch und die Fortbildung sind. Zum anderen wird aber auch deutlich, wie hochkarätig die Referenten waren“, freut sich Wolfgang Best, der als Chefredakteur der Fachzeitschrift „Orthopädieschuhtechnik“ mit Frank Schievink vom Zentralverband Orthopädieschuhtechnik für die Konzeptionierung des Kongresses verantwortlich war.