20. Dezember 2013

Betriebskrankenkassen Baden-Württemberg und Hessen fusionieren


Anzeige

Die Landesverbände der Betriebskrankenkassen Baden-Württemberg und Hessen schließen sich zusammen und gründen ab 1. Januar 2014 den BKK Landesverband Süd. insgesamt sind in Baden-Württemberg und Hessen 2,3 Millionen Menschen bei den Betriebskrankenkassen versichert.

"Wir bündeln Ressourcen und stärken hierdurch die Position der Betriebskrankenkassen in regionalen und überregionalen Verhandlungen", erläuterte der designierte Vorstandsvorsitzende Konrad Ehing die Gründe für den Zusammenschluss. Die daraus resultierenden Resultate kämen allen Betriebskrankenkassen mit Versicherten in Baden-Württemberg und Hessen in Form von Einsparungen und Qualitätsverbesserungen zu Gute. Die Straffung der Strukturen soll Einsparungen in Höhe von 1 Million Euro erzielen. Dennoch sollen für alle landesspezifischen Belange Ansprechpartner an den Standorten Kornwestheim (Baden-Württemberg) und Frankfurt (Hessen) erhalten bleiben. Juristischer Sitz des BKK Landesverbands Süd ist Stuttgart.