31. Januar 2014

"Studium Open" am ZHT Zentrum für Healthcare Technology

Foto: PFH

Anzeige

Am Samstag, den 8. Februar 2014, veranstaltet die PFH Private Hochschule Göttingen von 11 bis 14 Uhr ein "Studium Open" zu ihren Orthobionik-Studienprogrammen. Die Orthobionik-Studiengänge kombinieren medizinische, biomechanische und ingenieurwissenschaftliche Inhalte und thematisieren auch die praktische Patientenversorgung. Karrieremöglichkeiten für die Absolventen bietet die Wachstumsbranche der Medizin- und Orthopädietechnik.

Die Informationsveranstaltung findet am ZHT Zentrum für Healthcare Technology der PFH im Universitätsklinikum Göttingen statt.

Beim Studium Open stellt die Hochschule ihre drei seit 2011 angebotenen Studiengänge vor: den Bachelor-Studiengang Orthobionik sowie die berufsbegleitenden Master-Studiengänge Medizinische Orthobionik und Sports-/Reha-Engineering. Neben einer Besichtigung der Werkstatträume können sich Studieninteressierte auch mit aktuell Studierenden austauschen. Eine Schnuppervorlesung sowie Beratungsgespräche mit Professoren und Mitarbeitern der PFH geben einen direkten Einblick in den Studienalltag und ermöglichen eine individuelle Karriereplanung. Das detaillierte Programm der Informationsveranstaltung steht unter www.pfh.de/studiumopen zum Download bereit.

Anmeldung
Die PFH bittet Interessenten, sich unter der Telefonnummer 05 51/3 06 72 00 bei Sarah Ernst, per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter www.pfh.de/studiumopen auf der PFH-Website anzumelden.


Über die PFH Private Hochschule Göttingen

Die staatlich anerkannte PFH ist eine der renommiertesten privaten Hochschulen Deutschlands; im neuen CHE-Ranking hat sie zum wiederholten Male Spitzenplätze erreicht. In den angebotenen Campus- und Fernstudiengängen sind aktuell rund 1.700 Studierende eingeschrieben. Die Campus-Studiengänge für Management, Technologie und Healthcare Technology in Göttingen, Stade und Berlin bieten innovative Inhalte und sind gleichermaßen praxisnah wie international angelegt. Damit qualifizieren sie die Absolventen in besonderem Maße für spätere Führungspositionen. Namhafte Unternehmen wie Airbus, Bahlsen, Continental, CFK-Valley Stade, Gothaer Versicherungen, Johnson Controls, Novelis Deutschland, Pricewaterhouse Coopers, SAP, TUI, T-Systems und der mittelständische Weltmarktführer Otto Bock HealthCare unterstützen Lehre und Forschung seit vielen Jahren.