23. September 2016

Vorstandswechsel bei der Kaufmännischen Krankenkasse im Herbst 2017

Nach 45 Jahren im Dienst der KKH Kaufmännische Krankenkasse wird Vorstandschef Ingo Kailuweit Ende September 2017 in den Ruhestand treten.

Der 60-Jährige steht seit 1999 an der Spitze der Kasse mit Sitz in Hannover, die mit einem Haushaltsvolumen von mehr als 5,5 Milliarden Euro und rund 4.000 Mitarbeitern zu den großen Krankenversicherungsträgern in Deutschland zählt.

Kailuweit lenkt als Vorstandsvorsitzender seit 1999 die Geschicke der KKH. Zum Nachfolger hat der Verwaltungsrat der KKH bei seiner Sitzung am 9. September Dr. Wolfgang Matz gewählt, der bereits von 2002 bis 2011 als Ressortleiter Personal für die KKH in Hannover tätig war. Seit 2012 leitet der 48-Jährige das strategische Personalmanagement bei der TÜV NORD GROUP, einer international tätigen Unternehmensgruppe mit mehr als 10.000 Beschäftigten, ebenfalls mit Sitz in Hannover.