12. Oktober 2016

Seminare zum Antikorruptionsgesetz und zur Behandlung des Diabetischen Fußes mit dem Entitätenkonzept: Anmeldeschluss naht

Bild-Entitaetenkonzept2_klein ostechnik.de - Seminare zum Antikorruptionsgesetz und zur Behandlung des Diabetischen Fußes mit dem Entitätenkonzept: Anmeldeschluss naht

Welche Formen der Zusammenarbeit zwischen Orthopädieschuhmachern und Ärzten, Kliniken und Herstellern sind seit dem Anti-Korruptionsgesetz noch erlaubt? Wer das wissen möchte, der ist im Rechtsseminar von Burkhard Goßens am 16. November 2016 in Berlin richtig. Ein neues Behandlungskonzept, das die Therapieentscheidungen für den Diabetischen Fuß erleichtert, diskutieren Dr. Dirk Hochlenert, Dr. Gerald Engels, OSM Herbert Türk und OSM Jürgen Stumpf am 5. November in Köln. Für beide Seminare der Zeitschrift Orthopädieschuhtechnik (C. Maurer Fachmedien) naht nun der Anmeldeschluss.

Bis zum 21. Oktober können sich Orthopädieschuhmacher, Ärzte, Podologen und alle am Diabetischen Fußsyndrom Interessierten zum Symposium "Das Diabetische Fußsyndrom - Therapie nach dem Entitätenkonzept" anmelden. Erfahren Sie in der interdisziplinären Diskussion zwischen Diabetologen, Orthopädieschuhmachern und Chirurgen, welche biomechanischen Ursachen den jeweiligen Wunden am Diabetischen Fuß zugrunde liegen - und wie Sie sie am besten behandeln, um nachhaltige Erfolge zu erzielen.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten

Darf ich als Orthopädieschuhmacher gemeinsame Sprechstunden mit einem Arzt anbieten? Darf ich als einziger Orthopädieschuhmacher Trittschäume aus seiner Praxis abholen und seine Patienten mit Einlagen und Schuhen versorgen? Darf ich regelmäßig mit einer Klinik zusammenarbeiten? Fragen wie diese klärt das Rechtsseminar "Kooperationen rechtssicher gestalten" am 16. November in Berlin mit Rechtsanwalt Burkhard Goßens. Außerdem erfahren Sie mehr zum rechtssicheren Umgang mit Krankenkassen und Behörden. Melden Sie sich an - bis zum 4. November.

Weiter Informationen und Anmeldemöglichkeiten