27. Oktober 2016

Sporlastic unterstützt AGA Posterpreis

Vom 15.bis zum 17. September 2016 fand in Basel der 33. AGA Kongress (Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie) statt, an dem über 1300 Besucher aus 30 Ländern teilnahmen.

Das für diese Veranstaltung gewählte Motto „Grenzen überwinden“ hatte das Ziel, die verschiedenen Fachgesellschaften und Chirurgietechniken anzunähern. Insgesamt boten 330 Referenten und Moderatoren ein abwechslungsreiches Programm.

Auch in diesem Jahr wurde wieder der SPORLASTIC Posterpreis zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ausgeschrieben. Prämiert wurden die jeweils zwei besten Poster der Kategorien „klinische Forschung“ und „Biomechanik/Grundlagenforschung“.

Der erste Platz im Bereich „klinische Forschung“ ging an Dr. R. Henkelmann et al. mit dem Beitrag zu „Outcome nach Infektion operativ versorgter Tibiakopffrakturen – Ein systematisches Review und erste retrospektive Analyse“. Der zweite SPORLASTIC Posterpreis in der gleichen Kategorie gewann die Forschergruppe um PD Dr. M. Krause mit dem Beitrag „‘10 Segment’ Klassifikation als Grundlage für die operative Strategie von Tibiakopffrakturen. 1- bis 5-Jahres Follow-up Ergebnisse“.

Dr. P. Forkel et al. mit dem Beitrag „Biomechanical properties of different meniscus root fixations. Porcine cadaver study“ wurde mit dem ersten SPORLASTIC Posterpreis der Kategorie Biomechanik/Grundlagenforschung prämiert.

Der zweite Platz in der gleichen Kategorie ging an die Forschergruppe um Dr. C. Domnick aus Münster mit dem Titel „Biomechanische Eigenschaften von Sehnen: Sind porcine Beugesehnen und bovine Extensorsehnen geeignete Ersatzstoffe für humane Sehnen in in-vitro Studien?“.