07. November 2016

Neue Debeka-App für Diabetiker

Uwe Laue, Vorstandsvorsitzender der Debeka, hebt die technischen Möglichkeiten im Umgang mit Diabetes hervor. (Foto: Debeka-Gruppe)

Anzeige

Die Krankenversicherung legt im Rahmen des Versorgungsprogramms „ProMed Diabetes“ eine neue App namens „Accu-Chek View“ für Diabetiker auf.

Privatversicherte der Debeka, die unter Diabetes mellitus Typ 2 leiden, sollen ihre Krankheit mit der App durch ein „mobiles Diabetesmanagement“ besser in den Griff bekommen und mehr Lebensqualität erreichen. Das neue Angebot erfolgt in Zusammenarbeit mit der AnyCare GmbH, einem Anbieter für Gesundheits- und Beratungsdienstleistungen. Die Programmteilnehmer können zusammen mit ihrem persönlichen Coach von AnyCare individuelle Zielwerte zur Verbesserung der Gesundheit vereinbaren und diese anschließend mithilfe der App überprüfen. Für die Versicherten ist die App kostenlos. Die Debeka übernimmt die Kosten für die Nutzung der App und den Coach.

„Die Technik entwickelt sich immer weiter und viele Prozesse werden durch Smartphones vereinfacht. Auch die Debeka nutzt die neuen technischen Gegebenheiten, um den Service für ihre Versicherten zu verbessern. Gerade bei Diabetes ist es besonders wichtig, dass Betroffene ein möglichst unbeschwertes Leben führen können, da sie rund um die Uhr mit ihrem Krankheitsbild konfrontiert werden. Fachmännische Hilfe gepaart mit einer App auf dem Smartphone ist da also ein sehr sinnvoller und guter Weg, um mit der Erkrankung besser umzugehen“, sagt Uwe Laue, Vorstandsvorsitzender der Debeka.

So hilft die App Betroffenen

Über die Kooperation zwischen dem privaten Krankenversicherer und AnyCare werden individuelle Pläne auf die Situation der Betroffenen abgestimmt. Dabei unterstützen die App und eine Bluetooth-Funktion des Blutzuckermessgeräts, mit dem die Werte direkt auf das Smartphone übertragen werden können. Die Entwicklung der Werte ist so auf einen Blick sichtbar. Neben den Blutzuckerwerten können auch Gewicht, Blutdruck und die täglich zurückgelegten Schritte in der App erfasst werden. Einsicht in die Daten der App haben nur der Versicherte und der Betreuer von AnyCare, jedoch nicht die Debeka.