23. November 2016

Verkauf des Stuttgarter Bethesda-Krankenhauses an Sana vollzogen

Die neuen Fahnen wehen schon. Das Bethesda heißt nun Sana Klinik Bethesda Stuttgart.

Anzeige

Das Stuttgarter „Bethesda“-Krankenhaus fungiert jetzt unter dem Namen „Sana Klinik Bethesda Stuttgart“. Seit Anfang November ist die Sana Kliniken AG der neue Eigentümer des Stuttgarter Krankenhauses mit über 100-jähriger diakonischer Tradition.

Schon im Juli dieses Jahres war der Kaufvertrag seitens der beiden Klinikkonzerne Sana Kliniken AG und Agaplesion gAG unterschrieben worden – vorbehaltlich der Zustimmung des Bundeskartellamts. „Nun endlich können wir alle zusammen, Mitarbeiter und Geschäftsführung, starten und die gemeinsame Zukunft der Sana Klinik Bethesda Stuttgart anpacken“, sagte Thomas Ewald, neuer Geschäftsführer der Sana Klinik Bethesda Stuttgart auf der Mitarbeiter-Willkommensfeier vor wenigen Tagen.

Bei einem Eigentümerwechsel bleiben Veränderungen in vielen Bereichen nicht aus, gleich aber bleibe die hohe Qualität der medizinischen und pflegerischen Versorgung der Patienten, das betonte Ewald  gegenüber den Mitarbeitern.

Die Sana Klinik Bethesda Stuttgart ist eine von drei weiteren Sana-Standorten in Stuttgart – zum Sana Konzern gehören das Karl-Olga-Krankenhaus, die Sana-Herzchirurgie und das Krankenhaus vom Roten Kreuz in Cannstatt.

 

Die neuen Fahnen wehen schon. Das Bethesda heißt nun Sana Klinik Bethesda Stuttgart.