16. Februar 2017

Carl Otto Maurer senior gestorben

com_sen_klein ostechnik.de - Carl Otto Maurer senior gestorben
Carl Otto Maurer senior

Der langjährige Verleger und Geschäftsführer von C. Maurer Druck und Verlag, in dem unter anderem die Zeitschrift "Orthopädieschuhtechnik" verlegt wird, ist tot. Carl Otto Maurer senior ist am 31. Januar 2017 im Alter von 91 Jahren gestorben.

Carl Otto Maurer prägte 43 Jahre lang als alleiniger Geschäftsführer das Unternehmen C. Maurer Druck und Verlag in Geislingen/Steige. Nach Ausbildung und Studium im Bereich der Drucktechnik trat er 1955 in das Familienunternehmen ein und wurde 1962 alleiniger Geschäftsführer. Bald darauf stand die Druckindustrie vor einem bis dahin nicht gekannten technologischen Wandel – der Entwicklung vom Blei- zum Fotosatz. Carl Otto Maurer nahm die Herausforderung an und machte aus einer Buchdruckerei eine angesehene moderne Qualitätsdruckerei. In der Bewältigung dieser Aufgabe zeigten sich seine Durchsetzungsfähig und sein Weitblick.

In seiner Heimatstadt Geislingen war Carl Otto Maurer senior vor allem als Chef der Druckerei Maurer und als Verleger der Geislinger Zeitung bekannt. Weniger bekannt war, dass sich hinter C. Maurer Druck und Verlag auch ein Fachverlag verbarg, der schon seit Jahrzehnten wenige, aber in den jeweiligen Branchen sehr anerkannte Fachzeitschriften verlegte. So wurde unter anderem die Zeitschrift „Orthopädieschuhtechnik“ 1949 von seinem Vater und seinem Onkel gegründet.

In einem Alter, in dem andere vor allem an ihre Rente denken, legte Carl Otto Maurer den Grundstein für die Weiterentwicklung des Verlages. Zu Beginn der 90er professionalisierte er die Strukturen im Verlag und investierte wesentlich in die Qualität der Fachzeitschriften. Mehr Personal ermöglichte vor allem eine Qualitätssteigerung und stärkere Orientierung an den Bedürfnissen der Leser. Seinen Mitarbeitern bot er die nötigen Freiräume, sich und die Zeitschriften weiterzuentwickeln. Eine seiner letzten Handlungen war die Vereinbarung mit dem Zentralverband der Fußpfleger über die Herausgabe der Fachzeitschrift „DER FUSS“.

Als er zur Jahrtausendwende die Verlagsleitung an seinen Sohn übergab, hatte der Verlag eine Größe erreicht, die eine gute Basis für ein weiteres Wachstum bildete. Heute ist aus dem Verlag, der einst Teil der Druckerei war, ein eigenes Unternehmen geworden. C. Maurer Fachmedien, so die neue Firmierung, hat sich von einem reinen Zeitschriftenverlag zu einem modernen Dienstleister entwickelt, der heute neben Büchern auch Seminare und Symposien anbietet, eigene Messen veranstaltet und seine digitalen Angebote kontinuierlich ausbaut. Mit dem MTD-Verlag gehört seit etwa 10 Jahren noch ein weiterer Verlag aus dem Gesundheitswesen zur Unternehmensgruppe. Die Grundlage für dieses Wachstum und die Neuausrichtung hatte noch Carl Otto Maurer sen. gelegt.

Bei der Trauerfeier in der Stadtkirche Geislingen wurde der Verstorbene von den Mitarbeitern als Unternehmer gewürdigt, der sich immer auch seiner Verantwortung gegenüber seinen Mitarbeitern und deren Familien bewusst gewesen sei. Der Fortbestand und die Weiterentwicklung des Unternehmens und die dauerhafte Sicherung der Arbeitsplätze seien zentrale Werte für ihn gewesen. Carl Otto Maurer sen. bleibe als ein Chef in Erinnerung, dem seine Mitarbeiter wichtig waren. Er habe alle Mitarbeiter mit Namen gekannt, egal ob Abteilungsleiter oder Arbeiter an der Maschine. Für ihn hätten die Mitarbeiter auch zur Familie gehört. Und wenn jemand in einer Notlage geriet, sei ihm immer geholfen worden.

Neben seiner Tätigkeit als Unternehmer übernahm Carl Otto Maurer auch viele Ehrenämter. 2004 erhielt er für seine herausragende unternehmerische Lebensleistung und seinen weit über den Beruf hinausreichenden Einsatz die Bundesverdienstmedaille.