10. Mai 2017

Ottobock und Bioness kooperieren im Vertrieb von funktionalen Elektrostimulationstechnologien (FES)

Ottobock und die amerikanische Firma Bioness gehen eine strategische Partnerschaft miteinander ein. In der Europäischen Union, im Vereinigten Königreich, in der Schweiz, Norwegen, der Türkei und in Indien übernimmt Ottobock den Vertrieb von funktionalen Elektrostimulationstechnologien (FES) im Bereich Sanitätshaus.

„Unsere Partnerschaft mit Ottobock eröffnet für beide Organisationen eine bedeutende Chance", sagte Todd Cushman, President & CEO von Bioness. „Unsere Technologieführerschaft auf dem Gebiet der funktionalen elektrischen Stimulation, kombiniert mit den Ressourcen, der Reputation und Marktstellung von Ottobock, schafft eine äußerst starke Synergie."

„Seit 2005 bietet Ottobock Lösungen zur funktionellen Elektrostimulation im Rahmen des „Mobilität nach Schlaganfall“-Konzepts für Gesundheitsdienstleister und Patienten an", so Frank Bömers, Global Head of Orthotics bei Ottobock. „Unsere strategische Partnerschaft mit Bioness verstärkt unser Engagement für diese Technologieplattform und ermöglicht es unseren Kunden aus einem breiteren Therapieportfolio zu wählen.“

Ottobock übernimmt ab September 2017 den Vertrieb des FES-Portfolio von Bioness für die unteren (L300 Go-System) und die oberen Extremitäten (H200 Wireless®-System). Zu den Lösungen von Bioness gehören Neuromodulationssysteme, robotische Systeme und Software-basierte Therapieprogramme, die Personen mit Schmerzen, Störungen des zentralen Nervensystems und orthopädischen Verletzungen funktionale und therapeutische Vorteile bieten.