24. Oktober 2017

Interdisziplinäre Zusammenarbeit beim Tag der Orthopädie und Technik

Tag-der-Orthopdie-und-Technik_klein ostechnik.de - Interdisziplinäre Zusammenarbeit beim Tag der Orthopädie und Technik
Foto: Ortema GmbH

Im Zuge des 175. Jubiläums der Orthopädischen Klinik Markgröningen (OKM) veranstaltete die Ortema GmbH am 12.Oktober eine ganztägige Fortbildung, bei der die interdisziplinäre Zusammenarbeit in der technischen Orthopädie im Blickpunkt stand.

170 Teilnehmer kamen zu der Veranstaltung, darunter die Lehrer der Heidelberger und Stuttgarter Berufsschulen für Orthopädietechnik und Orthopädieschuhtechnik samt deren Schülern aus dem dritten Lehrjahr sowie Vertreter der Landesinnung für Orthopädie-Technik Baden-Württemberg.

Da die interdisziplinäre Zusammenarbeit in der technischen Orthopädie eine große Rolle spielt, lag der Fokus der Veranstaltung darauf, verschiedene Themen aus den unterschiedlichen Sichtweisen darzustellen. Olaf Sporys, Geschäftsführer der Orthopädischen Klinik gGmbH, eröffnete die Veranstaltung mit einem Überblick über die Entwicklung der OKM. Ärztliche Vorträge umfassten aktuelle operative Verfahren aus den Bereichen Knie-, Schulter- und Handchirurgie. Diese erlaubten den Orthopädietechnikmechanikern sowie Orthopädieschuhmachern und Auszubildenden einen Einblick in die modernen Operationstechniken und zeigten dabei den Stellenwert einer guten orthopädietechnischen Versorgung für den Therapieerfolg auf.

Themen aus den technischen Teilgebieten Knieorthetik, Prothetik und Orthopädie-Schuhtechnik machten deutlich, wie hoch spezialisiert die Orthopädietechnik in den einzelnen Bereichen ist und welche Herausforderungen damit verbunden sind. Die Vorträge der Physio-und Ergotherapeuten beleuchteten die Wichtigkeit der Therapie bei der Behandlung orthopädischer Erkrankungen. „Die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Medizinern, Therapeuten und Orthopädietechnikmechanikern ist für den Erfolg einer Behandlung im orthopädischen Bereich äußerst wichtig,“ so Hartmut Semsch, Geschäftsführer der Ortema und Orthopädietechnikmeister. „Deshalb freut es uns umso mehr, dass wir unsere Erfahrungen aus dem Alltag an die Teilnehmer weitergeben konnten.“ Mit einer Führung durch die Werkstätten der Orthopädietechnik sowie durch einen Operationssaal der renommierten Orthopädischen Klinik Markgröningen wurde die Veranstaltung in Markgröningen erfolgreich beendet.