16. November 2018

Japanische Klasse besuchte die Meisterschule Siebenlehn

3_Siebenlehn_klein ostechnik.de - Japanische Klasse besuchte die Meisterschule Siebenlehn
Die Gruppe aus Japan mit den Dozenten und Übersetzern nach dem erfolgreichen Abschluss des Seminars.

Die Meisterschule Siebenlehn erhielt am 17. Oktober Besuch aus Japan. Eine Klasse mit 23 Lehrlingen im zweiten Lehrjahr des Kobe College of Medical Welfare machte dort Station auf seiner Exkursion durch Deutschland. Die Schüler lernten, wie man eine diabetesadaptierte Fußbettung baut.

Erste Station war die Waldi-Schuhfabrik in Haßfurt am 15. Oktober. Zweite Station war am 16. Oktober der Betrieb von Frank Starke in Freital. Starke, selbst Dozent in Siebenlehn, vermittelte an diesem Tag die Grundlagen der sensomotorischen Einlagenversorgung und erläuterte bei einer Werkstattbesichtigung, wie heute in der Orthopädieschuhtechnik gearbeitet wird.

Den Besuch der Meisterschule in Siebenlehn nutzten die Schüler, um sich in einem Seminar zur Diabetesversorgung von OSM Sven Sedllacek in die Funktion und Herstellung einer diabetesadaptierten Fußbettung einführen zu lassen. Da ja alle Technik vorhanden war, blieb es nicht bei der Theorie. Die Schüler konnten selbst Hand anlegen und eine diabetesadaptierte Fußbettung in mehrschichtigem Aufbau tiefziehen. Zwei Dolmetscher sorgten dafür, dass alle Informationen richtig ankamen. Einer davon war Genki Shinomiya, der 2007/2008 selbst den Meisterkurs in Siebenlehn absolvierte und heute in Deutschland lebt. Er war der Garant dafür, dass insbesondere die Fachbegriffe richtig übersetzt wurden.

1_Siebenlehn_klein ostechnik.de - Japanische Klasse besuchte die Meisterschule Siebenlehn
Die Schüler des Kobe College of Medical Welfare nutzten den Besuch in Siebenlehn, um zu lernen, wie man eine diabetesadaptierte Fußbettung baut.

„Es war eine sehr interessierte Klasse, die viele Fragen gestellt hat“, berichtet Frank Starke vom Besuch. Das Arbeiten mit den Schülern sei sehr angenehm gewesen, zumal sie auch schon beachtliche handwerkliche Fertigkeiten mitgebracht hätten. Auch für die Schule sei es deshalb eine sehr schöne Erfahrung gewesen, Gäste aus Japan zu haben. Der Kontakt, der über den fachlichen Leiter des Kobe College, Eduard Herbst, zustande gekommen war, soll weiter gepflegt werden. Es ist angedacht, dass einmal pro Jahr eine Klasse zu einem Kurs in die Meisterschule nach Siebenlehn kommt.

2_Siebenlehn_klein ostechnik.de - Japanische Klasse besuchte die Meisterschule Siebenlehn
OSM Frank Starke erläuterte die Materialauswahl. (Fotos: Meisterschule Siebenlehn)

Nach dem Besuch in Siebenlehn war die Reise noch nicht beendet. Am 18 Oktober besuchten die Schüler noch den Leistenehrsteller M. Spenlé in Ellrich, bevor es am 19. Oktober wieder zurück nach Japan ging.