21. November 2018

PLW und "Die gute Form im Handwerk": Die Sieger stehen fest

Am 10. November wurden in der Stuttgarter Kerschensteinerschule die Arbeiten für den Praktischen Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks (PLW) und des Wettbewerbs „Die gute Form im Handwerk – Handwerker gestalten“ (GF) im Orthopädieschuhmacherhandwerk bewertet.

Als 1. Bundessieger beim Praktischen Leistungswettbewerb (PLW) wählte die Bewertungskommission Felix Schomacher aus Wadersloh (Ausbildungsbetrieb: Christoph Böcker, Ahaus). Er belegte auch den zweiten Platz beim Wettbewerb „Die gute Form im Handwerk - Handwerker gestalten“ (GF), für den auf Bundesebene vier Teilnehmer aus Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz angemeldet waren.

PLW_Schomacher_klein ostechnik.de - PLW und "Die gute Form im Handwerk": Die Sieger stehen fest

2. Bundessiegerin wurde Sarah Heckmann aus Lahnstein (Ausbildungsbetrieb: Orthopädietechnik W. Jaeger GmbH). Sie gewann den Wettbewerb „Die gute Form im Handwerk".

PLW_Heckmann_klein ostechnik.de - PLW und "Die gute Form im Handwerk": Die Sieger stehen fest

3. Bundessieger wurde Lukas Hirschler aus Albstadt (Ausbildungsbetrieb: Fa. Löffler GbR, Mössingen).

PLW_Hirschler_klein ostechnik.de - PLW und "Die gute Form im Handwerk": Die Sieger stehen fest
Fotos: C. Maurer Fachmedien

Für den Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks (PLW) im Orthopädieschuhmacher-Handwerk auf Bundesebene hatten sich, über die verschiedenen Wettbewerbsstufen der Innungs-, Kammer- und Landeswettbewerbe hinweg, sieben Teilnehmer aus Baden-Württemberg, Bayern, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein als Landessieger qualifiziert.

In diesem Wettbewerbsjahr kamen Teilnehmer nach „alter“ und „neuer“ (gestreckter) Gesellenprüfung zusammen. Bei der „alten“ Prüfung zählen sämtliche Arbeiten der Fertigkeitsprüfung (ein Paar orthopädische Maßschuhe, eine Schuhzurichtung (Schmetterlingsrolle, Arbeitsablaufplan, Werkzeichnung) und eine Korrektureinlage (Einlage und Positivmodell) für den PLW. Die Bewertungskommission hat diese Wettbewerbsarbeiten nach dem gleichen Bewertungsschema wie in der Gesellenprüfung bewertet. Bei der „neuen“ (gestreckten) Prüfung zählt der praktische Prüfungsbereich aus Teil 2 der Gesellenprüfung "Anfertigung von orthopädieschuhtechnischen Hilfsmitteln" (ein Paar orthopädische Maßschuhe und eine Sondereinlage (Einlage und Positivmodell) für den PLW. Die Bewertungskommission hat diese Wettbewerbsarbeiten nach dem gleichen Bewertungsschema wie in der Gesellenprüfung Teil 2 bewertet. In diesem Jahr fanden die Bundeswettbewerbe (PLW und GF), wie bereits im vergangenen Jahr, in der Zuständigkeit des ZVOS statt.

Die Bewertungskommission bestand aus folgenden Mitgliedern: Alfred Deck aus Lahr (Meisterbeisitzer), Sven Schwarz aus Bad Wildbad (Gesellenbeisitzer) und Birgit Funk-Kleinknecht aus Göppingen (Vorsitz). Alfred Deck ist aufgrund einer Erkrankung von Birgitta Sailer (Memmingen) kurzfristig eingesprungen.

Die Siegerarbeiten werden in den nächsten Ausgaben der Zeitschrift Orthopädieschuhtechnik ausführlich vorgestellt.