25. April 2008

RAL-Gütezeichen jetzt auch für Armstrümpfe


Anzeige

 (25. 4. 2008) Seit über fünfzig Jahren gibt es für medizinische Kompressionsstrümpfe das RAL-Gütezeichen. Es signalisiert dem Patienten hohe Qualität und medizinische Wirksamkeit und ist Voraussetzung dafür, dass medizinische Kompressionsstrümpfe im Hilfsmittelverzeichnis der gesetzlichen Krankenkassen gelistet werden. Diese hohen Qualitätsanforderungen gelten jetzt auch für Kompressionsarmstrümpfe. In enger Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie und ihrem Präsidenten, Professor Dr. Eberhard Rabe, haben die in der Gütezeichengemeinschaft Medizinische Kompressionsstrümpfe organisierten europäischen Kompressionsstrumpfhersteller Güte- und Prüfbestimmungen für die Armstrümpfe erarbeitet.


Damit soll ab sofort gewährleistet werden, dass auch diese Strümpfe ein hohes Maß an Qualität und medizinischen Anforderungen erfüllen. „Wir freuen uns, dass das RAL-Gütezeichen mit der Ausweitung auf Kompressionsarmstrümpfe eine weitere Aufwertung erhält“, zeigt sich Dr. Ernst Pohlen, Geschäftsführer des Industrieverbandes Eurocom e. V. sowie der Gütezeichengemeinschaft Medizinische Kompressionsstrümpfe, erfreut angesichts der Veröffentlichung der neuen Güte- und Prüfbestimmungen. „Zum Wohl der betroffenen Patienten müssen sich die Armstrümpfe nun ähnlichen Tests stellen, wie es sie seit vielen Jahrzehnten für die Beinstrümpfe gibt.“

Die Kompressionsarmstrümpfe werden in Flach- oder Rundstricktechnik hergestellt und sind in drei Kompressionsklassen erhältlich. Ihr Haupteinsatzgebiet ist die Behandlung von Armlymphödemen und phlebologischen Erkrankungen der Armvenen.

Im Zusammenhang mit der Erarbeitung der Güte- und Prüfbestimmungen für Kompressionsarmstrümpfe wurden auch die bestehenden Güte- und Prüfbestimmungen für die Beinstrümpfe redaktionell überarbeitet und neu aufgelegt. Die beiden Broschüren sind ab sofort gegen eine Schutzgebühr von 5 Euro plus Mehrwertsteuer bei der Gütezeichengemeinschaft Medizinische Kompressionsstrümpfe erhältlich. Sie können außerdem auf der Website der Gütezeichengemeinschaft herunter geladen werden.