04. Juni 2019

GMS: Händler geben gute Noten

Den Gewinner zog Glücksfee Tugce Akdere, hier mit GMS-Geschäftsführer Thomas Schulte-Huermann. (Foto: GMS Verbund GmbH)

Anzeige

Bei einer aktuellen Kundenbefragung hatten alle GMS-Fachhandelspartner die Möglichkeit, die Leistungen ihrer Verbundgruppe und ihrer persönlichen Kundenbetreuer zu bewerten. Rund 200 Händler nutzten das Angebot, um GMS ihr Feedback zu geben.

„Für GMS als Dienstleistungsunternehmen ist es ein primäres Ziel, dass die Händler mit den angebotenen Leistungen zufrieden sind. Seit Jahren wird die Umfrage daher regelmäßig wiederholt. So ist es möglich Veränderungen in der Zufriedenheit der GMS-Kunden genau zu erfassen und schnell zu reagieren“, so GMS-Geschäftsführer Dr. Karsten Niehus. Ziel der Befragung sei es aus Sicht von GMS, neben der aktuellen Zufriedenheit, eine grundsätzliche Entwicklung über einen längeren Zeitraum als Maßstab für die eigenen Leistung und Beratungsqualität zu erhalten.

Die Ergebnisse der aktuellen Kundenbefragung  waren dabei überaus positiv, teilt GMS mit. 34 Prozent der teilnehmenden Händler beurteilten GMS mit der Schulnote 1 (sehr gut). Rund 60 Prozent vergaben die Note 2, acht Prozent bewerteten mit der Note 3. Eine schlechtere Bewertung wurde von einem Prozent der Händler vergeben. Die Note der Kundenzufriedenheit lag bei der Erhebung in Summe bei 1,8. Auch bei der überwiegenden Zahl von konkreten, schriftlichen Bewertungen seien die Händlerreaktionen äußerst positiv gewesen „Aber wir sehen natürlich auch eine Reihe von Verbesserungsansätzen“,  so Dr. Karsten Niehus. Einige Fachhändler wünschten sich zusätzliche Lieferanten in den Vororderprogrammen, reklamierten, dass die Veranstaltungen und Fachgruppensitzungen räumlich zu weit vom eigenen Standort entfernt stattfinden oder wünschen sich häufigere Besuche ihrer Kundenbetreuer. „Die Kritik nehmen wir sehr ernst und erarbeiten dafür konkrete Lösungen“, sagt Geschäftsführer Thomas Schulte-Huermann.

Unter den Teilnehmern verloste GMS ein Wochenende in einem Berliner Vier-Sterne-Hotel, das Jürgen Setzer, Inhaber von Schuh Setzer in Künzelsau und Schuhschuh in Schwäbisch Hall gewann.