12. August 2019

WMS unterstützt soziales Engagement in Kenia

Foto: WMS

Anzeige

Mit mehreren WMS-Fußmessgeräten im Gepäck reiste der HDS/L-Vorsitzende Carl-August Seibel nach Kenia, um den Start für eine große Fußmessaktion vor Ort zu begleiten. Die gesammelten Messdaten werden laut WMS die Grundlage für die Leistenentwicklung und die Fertigung von Schul-Schuhen sein.

Bereits 500 Kindern seien die Füße vermessen worden und weitere Messaktionen werden folgen, teilt WMS mit. Bereits im Frühjahr 2020 soll eine nachhaltige und faire Produktion der Schuhe in Ukunda beginnen. Mit dieser Aktion unterstützt das Deutsche Schuhinstitut erstmals eine Messaktion auf dem afrikanischen Kontinent.