04. September 2019

Gallery Shoes bleibt "stabil“

Blick in eine der Hallen der Gallery Shoes in Düsseldorf. (Foto: Igedo/Gallery Shoes)

Anzeige

Rund 400 Aussteller/600 Marken präsentierten sich vom 1. bis 3. September auf der Gallery Shoes in Düsseldorf. Die Fachbesucher kamen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, aus den Benelux-Ländern, aber auch aus Russland, Dänemark, Finnland, Schweden, Südeuropa oder den USA.

„Wir schließen die Gallery Shoes stabil zu den Vorveranstaltungen ab“, resümiert Ulrike Kähler, Geschäftsführerin Igedo Company und Project Director. „Der Sonntag war zunächst etwas ruhiger als erwartet. Der sehr gut frequentierte Montag hat dies jedoch wieder voll ausgeglichen, was nicht nur die offiziellen Zählungen, sondern auch persönliche Erfahrungen bestätigen.“

Zur fünften Ausgabe der Gallery Shoes gab es eine neue dritte Leichtbauhalle für die Kids-Zone mit eigenem Eingang auf dem Areal Böhler. Auch die Optimierung der ‚Comfort-Zone‘ mit eigenem Eingang und eigener Plaza sei sehr gut bewertet worden. Das Kesselhaus, die eigentliche Evening-Event-Location des Areal-Böhler gelte nun als wetterunabhängiger großer Meeting-Point, in dem neben einer großen Catering-Zone auch die Hauptregistrierung zu finden ist. „Alles in allem sind wir auch mit den atmosphärischen Weiterentwicklungen, unter anderem durch die neuen Eingangssituationen, sehr zufrieden“, so Ulrike Kähler.

Düsseldorf sei international wieder „voll mit dabei", was nicht zuletzt auch die Kooperationen mit ausländischen Verbänden zeigten, sagte Ulrike Kähler. „Dieses Mal waren alleine durch die Zusammenarbeit mit dem Verband der Spanischen Schuhindustrie Fice 80 spanische Marken auf der Gallery Shoes präsent. Für die Zukunft arbeiten wir weiterhin an vergleichbaren, gemeinschaftlichen, internationalen Projekten.“

Die nächste Gallery Shoes findet vom 8. bis 10. März 2020 statt.