02. Oktober 2019

Fuß und Gang im Blickpunkt

Die Teilnehmer des Exportseminares. (Foto: Schein Orthopädie Service KG)

Der Beginn des Monats September stand bei der Schein Orthopädie Service KG in Remscheid ganz unter dem Motto „Gehen verstehen“. 30 Teilnehmer besuchten vom 2. bis 5. September 2019 den Grund- und Aufbaukurs unter der Leitung von Kirsten Götz-Neumann. Zum sechsten Mal fand dort zudem das Exportseminar statt.

30 Teilnehmer aus den Bereichen OST, OT und PT besuchten vom 2. bis 5. September 2019 den Grund- und Aufbaukurs „Gehen verstehen“ unter der Leitung von Kirsten Götz-Neumann, Gang- und Bewegungsanalyse-Expertin und Präsidentin der O.G.I.G. Inhalte des Kurses waren unter anderem die acht Gangphasen und die häufigsten Gangabweichungen, sowie deren Bedeutung für den gesamten Bewegungsapparat. Eingeladene Demo-Patienten wurden im Teilnehmerkreis unter der Leitung von Kirsten Götz Neumann analysiert und direkt vor Ort mit Hilfsmitteln und hilfreichen Übungen versorgt.

Foto: Schein Orthopädie Service KG

Zum sechsten Mal fand bei der Schein Orthopädie Service KG in Remscheid zudem das Exportseminar statt, an dem dieses Mal rund 40 Teilnehmer aus 12 Ländern teilnahmen. Das zweitägige Programm begann mit einer Betriebsbesichtigung, bei der die Teilnehmer einen Einblick in die Produktion bei Schein erhielten. Anschließend stellte Kirsten Götz-Neumann ihr Konzept „Gehen verstehen“ vor. Am zweiten Tag gab zunächst OSM Robert Haimerl einen Einblick in die Versorgung des Fußes. Er hatte viele theoretische, aber auch praktische Tipps und Tricks – ob zu Einlagen oder Übungen – parat. Die Teilnehmer wurden auch körperlich gefordert und erhielten bei dem Versuch, ihre Namen mit den Füßen zu schrieben, einen Eindruck davon, wozu der menschliche Fuß in der Lage sein kann. Bei einem Exkurs in die Medizin sensibilisierte Dr. med.Dirk Schraeder anhand von Fallbeispielen für das Thema „Frühzeitige Versorgung des Diabetischen Fußes“. Zum Abschluss des zweitägigen Programms folgte eine Firmenpräsentation von Jan Schutrups, der sein Unternehmen in den Niederlanden vorstellte.