21. November 2019

Schuhhaus Zumnorde mit Deutschem Handelspreis ausgezeichnet

V.l.: Michael Radau (Präsident Handelsverband NRW / Vizepräsident HDE / Vorstandsvorsitzender SuperBioMarkt AG), Bruno Zumnorde und Thomas Zumnorde. In der Mitte: Carolin Zumnorde, Ehefrau von Thomas Zumnorde. (Foto: Zumnorde)

Der Deutsche Handelspreis 2019 in der Kategorie „Mittelstand“ ging am 20. November 2019 an das Schuhhaus Zumnorde mit Sitz in Münster.


Thomas und Bruno Zumnorde, Gesichter der 5. Familiengeneration, nahmen den Preis im Rahmen der Abschlussveranstaltung des ersten Kongresstages zum „Deutschen Handelskongress – Retail World 2019“ im Maritim Hotel Berlin entgegen. Mit dem „Deutschen Handelspreis 2019“ wird Zumnorde für die innovative, wettbewerbsstarke und zukunftsfähige Verknüpfung von Online- und stationärem Handel, die die Digitalisierung des POS mit einschließt, ausgezeichnet. Dabei würdigte die Jury die Leistung des Familienunternehmens, besonders im Hinblick auf Wettbewerbs- und Innovationsstärke, Zukunftsfähigkeit und Customer Experience.

Der Deutsche Handelspreis wird seit 2002 jährlich vom Handelsverband Deutschland im Rahmen des Deutschen Handelskongresses verliehen. Ausgezeichnet werden Unternehmen und Persönlichkeiten des Handels in den Kategorien „Mittelstand“, „Großunternehmen“ und „persönliche Leistung“. Außerdem werden inspirierende, neue Konzepte und motivierte Mitarbeiter der Branche mit dem „Innovationspreis des Handels“ und dem „Gesicht des Handels“ ausgezeichnet.

Die „Zumnordes“ aus Münster führen heute in fünfter Familiengeneration über 24 stationäre deutsche Schuhgeschäfte samt europaweitem Onlinebusiness. Insgesamt verkauft Zumnorde auf rund 30.000 Quadratmetern Gesamtgeschäftsfläche neben Münster unter anderem auch in Bielefeld, Dortmund, Osnabrück, Köln, Dresden, Leipzig, Oldenburg oder Erfurt (zusätzlich Sitz des eigenen Hotels mit Gastronomie und rund 35 Angestellten) über 300 internationale Brands. Die angebotene Schuhrange umfasst internationale Designerkollektionen, Premiumbrands, Neuentdeckungen und Mainstreammarken ebenso wie Young Fashion- oder Sportswear-Brands für Damen, Herren und Kinder als auch Comfort. Rund 750 Mitarbeiter mit 60 Auszubildenden arbeiten derzeit in den Geschäften und in der 2013 neu bezogenen Firmenzentrale. Alleine im Münsteraner Stammhaus am Prinzipalmarkt 34 sind saisonal 70.000 Paar Schuhe auf Lager.